Holsten-Galerie : ECE-Parkhaus: Es geht um Lärmschutz

Die Parkhaus-Öffnungszeiten von Montag bis Sonnabend (6 bis 20 Uhr) sind ungewöhnlich eingeschränkt.
Die Parkhaus-Öffnungszeiten von Montag bis Sonnabend (6 bis 20 Uhr) sind ungewöhnlich eingeschränkt.

Die Öffnungszeiten sind schon an die der Holsten-Galerie gekoppelt. Centermanager wird Christian Langsdorff

23-12990414_23-55968518_1382712333.JPG von
02. Dezember 2014, 16:45 Uhr

Neumünster | Das neue Parkhaus am Bahnhof ist seit gestern geöffnet – und sorgt wegen der begrenzten Öffnungszeiten für Kopfschütteln: Nur montags bis sonnabends von 6 bis 20 Uhr sind die Tore auf (der Courier berichtete).

Auf Nachfrage erklärte ECE-Projektdirektor Marcus Janko die Gründe. Das Parkhaus sei schon jetzt, etwa ein Jahr vor Eröffnung der Holsten-Galerie, an deren Zeiten gekoppelt: Bis 20 Uhr werden die Läden geöffnet sein. Sicherheit und Betrieb des Parkhauses müssten vom Centermanagement der Galerie gewährleistet werden. Das sei nur während der Öffnungszeiten möglich. „Ein wichtiger Grund für die frühe Schließzeit ist der Lärmschutz für die Anlieger“, sagte Janko.

Nach Kassenschluss wird es eine Stunde Nachlauf geben, sodass die Center-Kunden bis 21 Uhr Zeit für die Ausfahrt aus dem Parkhaus haben. Die begrenzte Zahl der Dauerparker ist von diesen strengen Regeln ausgenommen. „Für sie gibt es eine autarke Regelung“, sagte Janko. An verkaufsoffenen Sonntagen oder bei besonderen Veranstaltungen werde das Parkhaus mit seinen 571 Stellplätzen natürlich auch am Sonntag geöffnet sein.

Marcus Janko gab auch eine Personalie bekannt. Centermanager in Neumünster wird ab Januar Christian Langsdorff sein, der zurzeit noch die Königsbau-Passagen in Stuttgart leitet. Die sind mit 27 000 Quadratmetern Verkaufsfläche etwas größer als die künftige Holsten-Galerie (22 800). Außerdem haben die Königsbau-Passagen eine deutlich größere Bürofläche: Dort sind es 18 000 Quadratmeter, in Neumünster nur 1400 Quadratmeter. Langsdorff löst Karsten Bärschneider ab, der als Leiter des Alstertal-Einkaufszentrums von Hamburg aus bisher auch Neumünster mit betreute.

Christian Langsdorff wird mit seiner Frau Mitte Dezember auch nach Neumünster umziehen und hat auch schon ein Haus gefunden. „Er bleibt aber ins Weihnachtsgeschäft in Stuttgart eingebunden“, sagte Marcus Janko. Im neuen Jahr werde es dann einen geregelten Übergang im Centermanagement geben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen