zur Navigation springen

Internet-Pranger : Durchschnittsnoten für NMS-Autofahrer

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Nimmt man die Auswertung des Internetportals Fahrerbewertung.de ernst, dann wimmelt es in der Stadt nur so von schlechten Autofahrern.

von
erstellt am 10.Feb.2015 | 17:00 Uhr

Neumünster | Drängelnde Autofahrer in der Tempo-30-Zone, notorische Raser oder nervige Langsamfahrer: Das kennt man aus jeder Stadt – aber selbstverständlich nicht aus Neumünster. Oder vielleicht doch? Nimmt man die Auswertung des Internetportals Fahrerbewertung.de ernst, dann wimmelt es in der Stadt nur so von schlechten Autofahrern. Mit einer Durchschnittsnote von 3,4 landet Neumünster in dieser bundesweiten Statistik nur auf Platz 478 von 706 erfassten Städten.

Mit Tönning schneidet selbst eine nordfriesische Stadt besser ab – dabei steht das NF im Kennzeichen doch angeblich für „Nicht fahrtüchtig“. Ein wenig Grund zur Schadenfreude besteht allerdings doch: Der Kreis Pinneberg hat es immerhin nur auf einen weit abgeschlagenen Platz 541 geschafft. Wenig verwunderlich, wenn man betrachtet, dass Verkehrsteilnehmer mit dem PI-Kennzeichen landesweit als schlechte Fahrer verschrien sind.

Das Internetportal ist so etwas wie ein Pranger der Neuzeit. Jeder hat dort die Möglichkeit, sich selbst oder andere Verkehrsteilnehmer anonym zu bewerten. Dem unliebsamen Nachbarn eins auswischen und sich selbst in ein positives Licht rücken? Kein Problem; alles ist möglich. Für Neumünster wurden 371 Bewertungen abgegeben. Wie repräsentativ das ist, mag jeder selbst beurteilen.

Wer mitmachen will, hat positive, negative und neutrale Angaben zur Wahl. Am häufigsten werden Raser gebrandmarkt – doch auf die Neumünsteraner trifft das offenbar kaum zu. Nur sechs Prozent bekommen dieses Attribut angeheftet. Zu schnelles Fahren scheint dennoch ein Problem zu sein: 20 Prozent sind den Angaben zufolge 20 bis 30 km/h zu flott unterwegs. Auf Platz 2 folgt mit 9 Prozent die Bewertung „Drängelt ab/Schneidet andere Fahrspuren“.

In der Rangliste der vorbildlichen Attribute liegt die Bewertung „Fährt generell angenehm und zuvorkommend“ mit 10 Prozent auf dem ersten Platz. 7 Prozent aller bewerteten Autofahrer lassen anderen Platz zum Einordnen. Einfluss auf die Fahrweise scheint auch die Automarke zu haben. So erhielten Fiat-, Toyota- und Suzuki-Fahrer Bestbewertungen (1,1 bis 2,2), während Porsche-, Renault- und Volvo-Fahrer mit Durchschnittsnoten zwischen 5,2 und 5,5 leben müssen.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen