Boostedt : Duo bringt Klang ins Buch

Technik für die besonderen Effekte:  Die „Klangschürfer“ Martin Daske (links) und Rainer Rudloff ließen die Zuschauer „Per Anhalter durch die Galaxis“ reisen.
Foto:
Technik für die besonderen Effekte: Die „Klangschürfer“ Martin Daske (links) und Rainer Rudloff ließen die Zuschauer „Per Anhalter durch die Galaxis“ reisen.

„Per Anhalter durch die Galaxis“: Das war ein Erlebnis aus Lesung, Schauspiel und Ton im Boostedter Hof Lübbe.

shz.de von
23. Januar 2018, 12:00 Uhr

Boostedt | „Donnerstagmorgen um Acht fühlte Arthur Dent sich nicht sehr gut.“ So beginnt einer der kuriosesten, im Science-Fiction-Genre angesiedelten Romane des 20. Jahrhunderts. Wer den Weltbestseller „Per Anhalter durch die Galaxis“, 1979 vom Briten Douglas Adams verfasst, noch nicht kannte, konnte ihn am Sonntagabend im Hof Lübbe in einer genialen Live-Hörspielfassung erleben. Das Duo „Die Klangschürfer“ lockte 60 Gäste zur ersten Veranstaltung 2018 des Boostedter Kulturvereins.

Das Besondere bei diesem Live-Hörspiel war die Mischung aus Schauspiel, Lesung und Geräuschen. Während Rainer Rudloff (47) dem Publikum vorlas und dabei in zahlreiche Rollen schlüpfte, unterlegte der Sounddesigner Martin Daske (55) die Erzählung klanglich mit perfekter Atmosphäre.

„Es ist ein cooles Buch. Es ist voll von britischem Humor und schrägen Typen, so etwas liebe ich sehr“, erklärte Rainer Rudloff die Romanwahl. „Uns kam es bei der Umsetzung darauf an, den besonderen Witz herauszubringen. Und natürlichsoll es toll klingen“, erläuterte er das Konzept des Teams, das sich schon seit über 20 Jahren kennt, weiter.

Man merkte gleich, dass mit Martin Daske ein Profi am Werk war. Der studierte Komponist saß am Computer, las den Text mit und ließ zur richtigen Zeit die richtigen Geräusche klingen. Seine fein abgestimmten Sounds untermalten atmosphärisch die Situationen des Weltraumabenteuers und verdeutlichten den ironischen Unterton des Textes.

Im Zentrum der Bühne hatte Rainer Rudloff alle Hände voll zu tun. Er las aus dem Buch vor und wechselte dabei stimmlich und körperlich blitzschnell die Rollen, streifte sich flugs einen Bademantel über und ging auch schon mal zu Boden. Der Lübecker Schauspieler beeindruckte mit seiner ausdrucksstarken Mimik, die genau die richtige Dosis an Ausdruck hatte.

„Unser Stück ist durchkomponiert bis ins Detail, dennoch gibt es Möglichkeiten, zu improvisieren und mit dem Publikum Kontakt aufzunehmen“, verriet Rainer Rudloff vor Aufführungsbeginn. Einen Wink gab er an die Besucher Bettina Lenzer und Carsten Gutschmidt. Die sind echte Fans des Buches und kamen sogar mit einem Handtuch in den Hof Lübbe. „Das besagt eine Regel in dem Reiseführer der Geschichte: Man soll in der Galaxis immer ein Handtuch dabei haben“, klärte Bettina Lenzer auf. Sie hat die Bücher gelesen, als sie 20 Jahre
war. „Es ist zum Schießen, ich kann mich darüber kaputt lachen“, meinte sie gut gelaunt.


zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen