Tierpark : Drillinge bei den Äffchen – aber nur zwei überlebten

Die beiden Jungäffchen kuscheln sich im Pelz von Mama Pia.
Die beiden Jungäffchen kuscheln sich im Pelz von Mama Pia.

Bei den Kaiserschnurrbarttamarinen gab es Nachwuchs

von
05. Oktober 2017, 09:00 Uhr

Neumünster | Zum zweiten Mal in diesem Jahr sind die beiden Kaiserschnurrbarttamarine Pia und Tim im Tierpark jetzt Eltern geworden. Nachdem im Januar bereits zwei kleine Äffchen zur Welt kamen, waren es in der vergangenen Woche Drillinge. „Das ist für Krallenaffen nicht ganz untypisch. Jedoch war eines der Jungtiere leider zu schwach und ist in den ersten Tagen nach der Geburt verstorben“, bedauert Tierpark-Chefin Verena Kaspari. Die Geschwister kümmerten sich aber sehr rührend um die verbliebenen zwei Jungtiere. Die Diplombiologin weiß, wie schwierig es ist, Drillinge durch zu bekommen. „In freier Wildbahn ist es wirklich recht selten, dass alle drei Jungtiere überleben“, sagt sie.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen