zur Navigation springen

Polizeibericht : Dreister Dieb ging der Polizei schnell ins Netz

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Ein Verdacht und eine Videoaufzeichnung halfen bei der Aufklärung der Tat.

von
erstellt am 27.Mai.2016 | 08:00 Uhr

Neumünster | Ihre Erfahrung kam den Ermittlern jetzt bei einem dreisten Diebstahl zu Gute. Weil sie gleich den richtigen Verdacht hatten, konnten die Polizisten die Tat schnell aufklären: Laut Polizeisprecher Rainer Wetzel wurde eine Boostedterin (55) am Dienstag Opfer eines Diebstahls. Die Frau tankte gegen 12.30 Uhr an der Ehndorfer Straße an einer Tankstelle und verschloss das Fahrzeug nicht. Als sie nach dem Bezahlen der Tankrechnung wieder in ihr Auto einstieg, stellte sie fest, dass ihre Tasche gestohlen worden war. Unter anderem waren ein Smartphone und diverse persönliche Sachen (Gesamtwert etwa 900 Euro) mit der Tasche verschwunden. Die Frau erstattete umgehend Anzeige.

Die Beamten der Polizeistation Faldera hatten schnell einen Tatverdacht, als ihnen ein Mann beschrieben wurde, der kurz vor dem Diebstahl in der Tankstelle eine spezielle Zigarettenmarke gekauft hatte. Am frühen Abend werteten sie die Videoaufzeichnung aus – und der Tatverdacht bestätigte sich. Es handelte sich um einen alten Bekannten der Ermittler. Sie statteten dem Mann (32) einen Besuch ab. Auf Vorhalt gab er den Diebstahl zu und händigte den Ermittlern die Beute aus. Nur das Smartphone fehlte.

Das konnten die Polizisten jedoch wenig später in einem An- und Verkaufsgeschäft sicher stellen. Der Dieb hatte es dort bereits versetzt. Der 32-Jährige wird sich nun wegen Diebstahls verantworten müssen. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Autos immer abgeschlossen werden sollten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert