zur Navigation springen

Polizeibericht : Dreiste Diebe stehlen einen Notarztkoffer

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Koffer wurde entwendet, als sich die Einsatzkräfte um einen Patienten kümmerten.

von
erstellt am 15.Jun.2017 | 07:15 Uhr

Neumünster | Die Polizei ermittelt nach einem besonders gemeinen Diebstahl. Offenbar wurde aus einem Rettungswagen der Berufsfeuerwehr ein Notarztkoffer gestohlen, während die Einsatzkräfte sich um einen Patienten kümmerten.

Laut Polizeisprecher Rainer Wetzel ereignete sich die Tat am vergangenen Sonnabendvormittag. Die genaue Zeit ist nicht bekannt, weil die Sanitäter mehrere aufeinander folgende Einsätze hatten. Sicher ist, der spezielle Koffer verschwand irgendwann zwischen 10.07 und 13 Uhr.

Die Rettungswagenbesatzung fuhr in diesem Zeitraum insgesamt folgende Einsatzorte an: Dithmarscher Straße 3 gegen 10.07 Uhr, Boostedter Straße 13 um 11.11 Uhr, Kieler Straße 305 um 12.19 Uhr und Fasanenweg in Bönebüttel gegen 13 Uhr. In Bönebüttel wurde schließlich der Verlust des Koffers festgestellt. Soweit nachvollziehbar dürfte er während des Einsatzes an der Boostedter Straße oder an der Kieler Straße aus dem nicht verschlossen Rettungswagen gestohlen worden sein.

Es handelte sich um einen mit Medikamenten sowie den üblichen Utensilien voll bestückten Aluminiumkoffer (Ulmer Koffer). Der Gesamtwert dürfte etwa 2000 Euro betragen. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise zum Diebstahl und Verbleib des Koffers unter Tel. 9450.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen