Neumünster : Drei Maskierte rauben Rentner-Ehepaar zu Hause aus

Die Täter erbeuten viel Geld und Schmuck. Das Ehepaar bleibt gefesselt zurück.

shz.de von
21. Juni 2016, 17:00 Uhr

Neumünster | Drei maskierte Männer haben in der Nacht zum Dienstag in Neumünster ein Rentner-Ehepaar in dessen Haus überfallen und beraubt. Wie die Polizei berichtete, entkamen die Täter mit einer erheblichen Menge Bargeld und Schmuck im Wert eines fünfstelligen Betrags. Den Angaben zufolge waren die Männer im Stadtteil Einfeld in das Haus eingedrungen, als die 73 Jahre alte Frau auf der Terrasse nach dem Rechten sehen wollte und ihr Mann (75) im Wohnzimmer saß.

Die Täter hätten die Frau mit Gewalt gezwungen, den Aufbewahrungsort der Wertsachen zu verraten. Aus einem Tresor entwendeten die Männer das Geld und den Schmuck, schilderte die Polizei. Sie fesselten das Ehepaar und sperrten es in einem Raum des Hauses ein. Erst gegen 3.30 Uhr gelang es der Frau, sich teilweise zu befreien und um Hilfe zu rufen.

Das Ehepaar musste medizinisch versorgt, aber nicht stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Die Polizei sucht jetzt mögliche Zeugen und prüft auch, ob es Zusammenhänge mit ähnlichen Taten in den vergangenen Wochen und Monaten in Schleswig Holstein gibt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert