zur Navigation springen

Designer-Outlet-Center : DOC Neumünster: Ausbau bringt 250 neue Arbeitsplätze

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Am Donnerstag öffneten 35 neue Läden im Designer-Outlet-Center an der Oderstraße.

Neumünster | Vor fast einem Jahr war die Grundsteinlegung, am Donnerstag wurde der zweite Bauabschnitt im Designer-Outlet-Center an der Oderstraße feierlich eröffnet. 35 Millionen Euro investierte der DOC-Betreiber McArthur Glen in die Erweiterung um 35 neue Geschäfte und drei weitere Restaurants und Cafés mit rund 5000 Quadratmetern Verkaufsfläche.

Im ebenfalls neu gebauten Parkhaus an der Kreuzung Oderstraße/Weserstraße und auf weiteren Flächen entstanden 1300 zusätzliche Parkplätze. Insgesamt steckte McArthur Glen 120 Millionen Euro in das Outlet-Center mit seinen jetzt 120 Markenshops und 20  000 Quadratmetern Verkaufsfläche. Zu den 750 Arbeitsplätzen im bestehenden Teil kommen durch die Erweiterung noch einmal 250 neue Jobs dazu.

„Das Designer-Outlet-Center hat die Welt für uns in Neumünster verändert“, sagte Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras. Jährlich zwei Millionen Besucher nehmen nicht nur prall gefüllte Einkaufstüten mit nach Hause, sondern auch ein gutes Gefühl von Neumünster. „Eine bessere Imagewerbung kann man sich nicht vorstellen“, so Tauras.

Die befürchteten negativen Folgen für den Einzelhandel habe es nicht gegeben. Im Gegenteil. „Das DOC ist für Touristen ein Magnet und hat den regionalen Strukturen nicht geschadet, sondern den Handel bereichert“, sagte Tauras und hob neben den direkt geschaffenen Arbeitsplätzen auch die indirekten Effekte für das Handwerk und die Tourismusbranche in Neumünster hervor. In der Tat profitierten vom DOC-Ausbau auch heimische Firmen wie der Gartenbaubetrieb Paulwitz, der den Auftrag für die Bepflanzung der Außenanlagen an Land zog.

Norddeutschlands größtes Outlet-Center hat ein Einzugsgebiet von fast 6 Millionen Menschen, die innerhalb des Radius’ von 90 Autofahrminuten leben, machte McArthur Glens Deutschland-Direktor Henning Balzer deutlich. Den Standort macht für McArthur Glen vor allem Neumünsters gute Erreichbarkeit an der Autobahn 7 aus. Der Flughafen in Hamburg-Fuhlsbüttel sei nur 30 Minuten entfernt.

Das ist wichtig, denn immer mehr Besucher kommen extra aus Übersee, um das Einkaufsdorf vor den Toren der Hansestadt zu besuchen. Der Anteil der kaufkräftigen DOC-Kunden aus Fernost, speziell aus China, macht schon 4,5 Prozent aus. Allein in den vergangenen acht Monaten sei der Umsatz durch diese Einkaufstouristen aus Nicht-EU-Ländern um 130 Prozent gestiegen, sagte Balzer. 46,5 Prozent der Besucher stammen aus Schleswig-Holstein, 21 Prozent aus Hamburg und 18 aus den anderen Bundesländern. Jeder zehnte Besucher kommt aus Dänemark. „Wir verstehen uns als langfristiger Partner und tragen aktiv dazu bei, den Tourismus in Neumünster und der Region voranzutreiben“, sagte Henning Balzer.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 25.Sep.2015 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen