zur Navigation springen

Messe in der Stadthalle : Digitalisierung macht vor dem Handwerk nicht halt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Messe Digitales Handwerk feierte in der Stadthalle eine gelungene Premiere. 36 Aussteller zeigten Lösungen für die Branche.

von
erstellt am 23.Apr.2015 | 05:30 Uhr

Neumünster | Eine eigene Homepage und einen Online-Shop hat Mukadder Utesch aus Bargteheide bereits. Die Inhaberin eines Schönheits-Instituts interessierte gestern auf der Messe Digitales Handwerk in der Stadthalle, wie sie mehr Kunden über das Internet gewinnen kann. „Sie müssen gut bei Google sein“, riet Manfred Gehl vom Aussteller Brainware Systems aus Ellerau.

Die Messe-Premiere mit 36 Ausstellern aus ganz Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern kam gut an. Unter den Ausstellern waren auch zwei aus Neumünster. Frank Schlotfeldt stellte seine IT-Dienstleistungen speziell für Handwerker vor. Dazu gehören auch IT-Sicherheitslösungen. Hacker könnten auch beim kleinen Handwerker großen Schaden anrichten. Ein Heimspiel hatte auch das Telekommunikations-Systemhaus Mehrens Unified Communications. „Wir stellen hier unsere Telefonanlagen, IT-Lösungen und Headsets vor“, sagte Dilek Canbolat.

„Wir versuchen hier, unsere Betriebe und IT-Dienstleister aus ganz unterschiedlichen Bereichen zusammen zu bringen“, sagte Andreas Katschke, der Geschäftsführer der Handwerkskammer Lübeck. Das Handwerk hat sich durch die Digitalisierung rasant verändert. Das reiche von der Frage, auf welchen Kanälen man seinen Kunden gegenüber trete, über Geschäftsprozesse wie die Auftragsverwaltung und Arbeitszeiterfassung bis hin zur Produktion selbst. „CNC-Maschinen und 3D-Druck sind Themen, mit denen sich auch Handwerker auseinander setzen müssen“, sagte Katschke. Die technischen Herausforderungen von heute seien vor zehn Jahren noch undenkbar gewesen.

„Die Messe will dem Handwerk zeigen: Was ist möglich. Vielleicht auch: Was ist nötig“, sagte Organisator Wolfram Kroker. Im Vortragsprogramm nahmen die sozialen Medien einen großen Raum ein. Manche Handwerksbetriebe sind dort vertreten, ohne es zu wissen – in Bewertungsportalen geben Kunden Noten für Service und Leistung. 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen