Dieses Beispiel sollte Schule machen

Zur Kooperation von Hans-Böckler- und Walther-Lehmkuhl-Schule

shz.de von
15. Mai 2013, 03:59 Uhr

Der Stellenwert einer technisch-gewerblichen Schul- und Berufsausbildung wird immer noch verkannt. Dabei fußt auf ihr ein Großteil unseres wirtschaftlichen Erfolges und Wohlstands. An den allgemeinbildenden Schulen ist das Thema oft unterbelichtet. Viele Eltern und Schüler wissen nichts von den Möglichkeiten, die die beruflichen Schulen im Bildungssystem spielen. Dabei gibt es fast unbegrenzte Anschlussmöglichkeiten nach dem Haupt- oder Realschulabschluss. Sei es über eine Berufsausbildung oder direkt über das berufliche Gymnasium. Das System ist durchlässig. Die Hans-Böckler-Schule und die Walther-Lehmkuhl-Schule bilden jetzt den Schulterschluss und wollen gemeinsam bilden und gestalten. Der jetzt abgeschlossene Kooperationsvertrag soll die bisher schon lockere Zusammenarbeit auf eine feste Grundlage stellen. Dieses Beispiel sollte Schule machen. Das Interesse der anderen Schulen ist groß. Damit hat sich die erste Neumünsteraner Schulmesse schon jetzt ausgezahlt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen