zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

17. August 2017 | 01:47 Uhr

Die Zeitung erzählt Geschichten

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Vicelin-Kita Bornhöved: Im Courier entdecken die Kinder die Welt

Was ist in der Welt passiert? Welche Geschichten stecken hinter den schönen Bildern in der Zeitung? Täglich schlagen 35 Mondlichter und Sternenkinder der evangelischen Vicelin-Kita in Bornhöved den Courier auf und entdecken viele spannende Dinge. So manches, was in der Zeitung steht, sorgt für intensiven Gesprächsstoff bei den Drei- bis Sechsjährigen. Die Kita unter Leitung von Ulrike Stumpf, in der insgesamt 120 Kinder in sieben Gruppen betreut werden, nimmt zum ersten Mal am Projekt „Zeitung in der Kita“ (Zikita) teil. Das Team ist begeistert, wie viele Facetten eine Zeitung in den Kita-Alltag bringen kann.

Luis liebt Fußball, Polizei und Einbrecher, Mona hat Piet und Paula entdeckt. Bei fast jedem Thema wird ein aktueller Bezug zur Kita, zur eigenen Familie oder zu Wissensfragen hergestellt. Denn wie groß ist ein Walfisch? „Den ganzen Flur entlang bis zum letzten Haus“, wissen die Kinder und zeigen mit ihren Händen, dass auch eine „kleine“ Walfischflosse auf keinen Fall in den Raum passt. Viel Interesse geweckt haben auch das Abschlussfeuerwerk der olympischen Spiele, der Medaillenspiegel, der Wetterbericht oder der Tiger und der Leopard, die Bewohner eines indischen Dorfes und einer Millionenstadt bedrohen. Wo liegt Indien? Und wie groß ist diese große Stadt? „Die ist so groß wie Hamburg“, ruft Björne. Für Gesprächsstoff sorgen auch Shirley Temple mit ihrem Lockenkopf und die Prinzessin mit einer Schleife im Haar, die Geburtstag feierte. Leben Prinzessinnen ganz normal im Haus und gehen in eine Kita?

„Die Zeitung vermittelt viel Wissen, ob das eine kleine Weltkunde, das Eisbärbaby, das Alphabet oder Fußball ist, und sie vermittelt auch Werte. Die Zeitung gibt Anstöße zu Gesprächen untereinander, viele Geschichten ranken sich jeden Tag um die Zeitung und werden weitererzählt“, sagt Heilpädagogin Kirsten Lang, die mit ihrer Kollegin Barbara Gehrke, Erzieherin Claudia Harms und der sozialpädagogischen Assistentin Cortina Köhn das Projekt betreut.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Feb.2014 | 17:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen