Die Wikinger erobern Eekholt

von
12. Mai 2015, 11:25 Uhr

Die große Zeit der Wikinger, die als tapfere, hünenhafte Nordmänner in die Geschichte eingingen, fällt in die Zeit des Mittelalters um 800 bis 1100 nach Christi Geburt. Das mittelalterliche Lagerleben und einige handwerkliche Tätigkeiten können auf dem Wildparkgelände von Himmelfahrt, 14. Mai, bis Sonntag , 17. Mai, jeweils ab 11 Uhr hautnah erlebt werden.

Wikinger gelten als unerschrockene Seefahrer und exzellente Jäger. Wildschweine und Hirsche waren bevorzugte Beute und sicherten das Überleben der Menschen. Diese Wildarten können in Eekholt besonders zu den Fütterungszeiten gut beobachtet werden.

Im Mittelalter wurde auch die Jagd mit Falken (Beizjagd) betrieben. Junge Falken wurden mit viel Geduld gezähmt und angehalten, Vögel zu jagen. Im Wildpark Eekholt sind die falknerischen Flugvorführungen drei Mal täglich um 11.30, 14 und 16 Uhr zu verfolgen. Ein Falkner wird in mittelalterlicher Gewandung einen Greifvogel auf dem Handschuh präsentieren. Mitglieder der mittelalterlichen Lagergemeinschaft werden in Schaukampfvorführungen die Vergangenheit wirkungsvoll aufleben lassen. Für die Besucher gibt es viele Mitmachaktionen wie Bogenschießen, Axtwerfen, Holzmesserschnitzen, Speckstein- und Hornschleifen, für die Kinder spezielle Spiel- und Bastelangebote, und an den Ständen und Zelten werden typische Requisiten der Wikingerzeit präsentiert.

Erwachsene zahlen 9 Euro Eintritt, Kinder zwischen 4 und 16 Jahren 7,50 Euro. Die Familienkarte kostet 29,50 Euro.  


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen