zur Navigation springen

Jahreshauptversammlung : Die Wehr aus Tungendorf-Stadt wurde 17 Mal alarmiert

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Zwei verdiente Feuerwehr-Urgesteine erhielten das Brandschutzehrenzeichen

Gibt es in diesem Jahr einen Chefwechsel bei der Freiwilligen Feuerwehr Tungendorf-Stadt? Nur indirekt hatte es Wehrführer Karl-Heinz Krügel in seinem Jahresbericht angedeutet. „Wahrscheinlich werden wir in diesem Jahr wählen. Wir lassen es ruhig angehen mit der Entscheidung“, kommentierte er wenig transparent.

18 Jahre gibt er bereits den Kurs vor im Feuerwehrhaus an der Straße Am Kamp. Während der Versammlung am Sonnabend wurde er gemeinsam mit Kamerad Peter Schmidt für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt.

Die beiden „verdienten Feuerwehr-Urgesteine“, wie Vize-Stadtpräsident Bernd Delfs sie in seiner Laudatio bezeichnete, erhielten vom stellvertretenden Chef der Berufsfeuerwehr, Rainer Scheele, das Brandschutzehrenzeichen in Gold am Bande.

Im vergangenen Jahr wurden die 39 Kameraden 17 Mal alarmiert, wobei die Einsätze während des Sturms „Christian“ wie bei allen Wehren in einem Einsatz zusammengefasst wurden. „Insgesamt hatten wir während des Sturms, der alle Wehren im Stadtverband immens gefordert hatte, 17 Einzeleinsätze abzuarbeiten. So kommen wir auf 34 Einzeleinsätze im vergangenen Jahr“, sagte Krügel.

Rainer Scheele appellierte an die anwesenden Kameraden, Atemschutzgeräteträger-Lehrgänge zu besuchen. „Unser Bestand an Atemschutzgeräteträgern schwindet im gesamten Stadtgebiet“, sagte er. Weiterhin erwähnte Scheele erneut, dass die letzten digitalen Meldeempfänger ausgehändigt wurden. „In Kürze werden wir die analoge Alarmierung vollständig abschalten“, sagte er.

Weitere Ehrungen: Olaf Milde, Max Walter Berghofer, Carsten Plambeck und Dietmar Hirsch erhielten das Traditionsabzeichen des Stadtfeuerwehrverbandes. Befördert wurden Björn Selke, Benedikt Ohm und Thomas Hinz (alle zum Löschmeister). Torben Krüger wurde als Feuerwehrmann übernommen.

 

zur Startseite

von
erstellt am 11.Feb.2014 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert