Courier-Aufruf : Die Tafel hat viele Helfer gefunden

Tafel-Chefin Christina Arpe freut sich über die Hilfe von Gustav Pries (M.) und Willi Reinhold.
1 von 2
Tafel-Chefin Christina Arpe freut sich über die Hilfe von Gustav Pries (M.) und Willi Reinhold.

Sieben Ehrenamtliche sind schon „eingestellt“, acht weitere schnuppern noch hinein

shz.de von
06. Juni 2015, 08:30 Uhr

Neumünster | Christina Arpe ist sichtlich überwältigt. „Mit so einem Zuspruch hätte ich nicht gerechnet.“ Weit mehr als 60 E-Mails gingen bei der Chefin der Tafel ein, nachdem der Courier vor drei Wochen über die Personalprobleme berichtet hatte. Und noch immer kommen Anfragen. Sieben neue ehrenamtliche Helfer hat die engagierte Leiterin inzwischen „eingestellt“. Weitere acht Personen absolvieren noch „Schnuppertage“.

Damit sind die Ausgabezeiten der Tafel donnerstags und freitags gesichert. Besonders glücklich ist Christina Arpe darüber, dass vier neue Fahrer nun am Start sind, um die Lebensmittel aus den Supermärkten und Bäckereien zu holen. „Die Lage hat sich merklich entspannt. Ich kann sogar wieder doppelte Schichten planen, falls jemand ausfällt“, sagt sie.

Zu den Neuen gehört Willi Reinhold. Der 63-jährige Straßenwärter aus Wittorf geht im Juli in den Ruhestand und hat schon seinen Resturlaub. „Ehe ich zu Hause allein herumsitze, kann ich hier sinnvoll helfen“, begründet er sein Engagement. Eine Woche hatte er reingeschnuppert, nun ist klar: „Ich mache weiter.“

Auch Gustav Pries (59) will dabeibleiben. Er ist arbeitslos, wünschte sich ein zwangloses Ehrenamt. „Es ist gut, dass man hier auch stunden- und tageweise aushelfen kann“, sagt er.

Trotz des Zulaufes: Weitere Helfer und Vertretungen können Christina Arpe und ihr Team gut gebrauchen. Wer Lust hat, die Tafel zu unterstützen, kann sich unter Tel. 33  38  55 für einen unverbindlichen Schnuppertag anmelden.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen