zur Navigation springen

Holsten-Galerie : Die Straße Am Teich wird sechs Wochen lang gesperrt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Wenn die Häuser abgerissen werden, dürfen direkt davor aus Sicherheitsgründen keine Autos fahren.

Neumünster | Das sind schlechte Nachrichten für alle Verkehrsteilnehmer in der Innenstadt: Während das Courier-Haus und die Nachbargebäude abgerissen werden, muss die Straße Am Teich sechs Wochen lang halbseitig gesperrt werden – und zwischendrin zweimal sogar komplett. Das teilte die Firma ECE gestern mit.

Ursprünglich hatten die ECE-Leute gedacht, auf eine Sperrung verzichten zu können. Aber das zuständige Ingenieurbüro für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz hat das abgelehnt. Die Gebäude seien zu hoch und stünden zu nah an der Straße, um darunter den Verkehr normal fließen zu lassen. „Die Sperrung ist auch notwendig für Aufstellflächen der Arbeitsgeräte für die Abbrucharbeiten sowie für die zu treffenden Maßnahmen zur Minderung der Emission (Staub)“, schrieb das Ingenieurbüro an die ECE.

Darum wird Am Teich vom kommenden Montag an bis zum 20. Juni halbseitig gesperrt; die Fahrtrichtung Gänsemarkt bleibt offen, aber am Gänsemarkt kann man nicht in Richtung Stadthalle fahren. Die Umleitung soll über Friedrich- und Bahnhofstraße erfolgen. Die Bushaltestelle Am Teich entfällt ersatzlos. Zweimal muss die Straße sogar komplett gesperrt werden: über das Wochenende 16. bis 18. Mai und das zweite Mal vom 2. bis 8. Juni (Pfingstsonntag).

Die Abbrucharbeiten liegen nach Darstellung von ECE-Bauleiter Georg Monheim im Zeitplan. Anfang Juli würden alle Gebäude abgerissen sein. Auch der Neubau des Parkhauses verläuft plangemäß: In der nächsten Woche werden die Fundamente gegossen.

Auf den ersten Blick überraschend war gestern die Asphaltierung des Gänsemarktes. Dort ist jetzt eine ebene Arbeitsfläche für die schweren Bagger entstanden, die die Gebäude abreißen. „Im Untergrund liegen diverse Leitungen der Stadtwerke inklusive Fernwärme. Die werden durch die Asphaltdecke geschützt“, sagte Georg Monheim. Nach Fertigstellung der Holsten-Galerie bekommt der Gänsemarkt gelbe Klinkersteine.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Mai.2014 | 05:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert