zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

19. August 2017 | 06:01 Uhr

Die Stadtbücherei wird zum Tatort

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Was gibt es Schöneres, als sich bei Schietwetter mit einem spannenden Krimi auf die Couch zu verkrümeln? Und wenn der Tatort dann noch sozusagen um die Ecke liegt, ist das Lesevergnügen pur. Die Stadtbücherei an der Wasbeker Straße bietet dazu jetzt mit der Aktion „Schleswig-Holstein-Krimis – Tatort Bücherei“ einen umfassenden Überblick über Autoren und Titel, deren Geschichten zum Beispiel in Eutin, auf Sylt oder in Kiel spielen.

„Hier wird gemordet, geraubt und betrogen. Aber wenn man beim Lesen genau weiß, an welcher Straßenecke der Ermittler gerade steht, machen die Ermittlungen gleich doppelt so viel Spaß“, wusste Sigrid Neels zu berichten, die sich gemeinsam mit ihrem Kollegen Dietmar Traulsen die Krimi-Aktion ausgedacht hat. Und damit die Bücherei nun auch als authentischer Tatort daherkommt, haben die beiden sogar stilecht eine „Leiche“ und „blutige Spuren“ zwischen den Regalen platziert.

Neben den Titeln der rund 15 norddeutschen Schriftsteller ist auch der neue Band „Nord-Mord – Die besten Kurzkrimis von der Waterkant“ des sh:z-Verlages in der Ausleihe zu haben. Zu eigenen Ermittlungen fordert dagegen das mit der Aktion verbundene Gewinnspiel auf. Hier müssen Fragen zu Autoren, Ermittlern und Tätern beantwortet werden. Als Preise gibt es ein Jahres-, Halb- oder Vierteljahresentgelt für die Stadtbücherei. Gesammelt werden die Teilnahmezettel bis zum 31. Oktober in einer Box in der Erwachsenenbücherei im 1. Stock. „Mitmachen kann jeder, der Spaß am ‚Morden im Norden‘ hat. Wer schlau ist, recherchiert zu den Fragen in unserem Online-Katalog“, gab Dietmar Traulsen augenzwinkernd als (Geheim)-Tipp.







zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen