Ba-Da-Boom in Neumünster : Die Stadt wird zur Musikbühne

shz+ Logo
Sie freuen sich auf Ba-Da-Boom: Das alte und neue Organisationsteam – bestehend aus Arne Gloe (von links) und Stefan Back – sowie Bernd Müller, dem 1. Vorsitzenden des Vereins für Jugendmusik.
Sie freuen sich auf Ba-Da-Boom: Das alte und neue Organisationsteam – bestehend aus Arne Gloe (von links) und Stefan Back – sowie Bernd Müller, dem 1. Vorsitzenden des Vereins für Jugendmusik.

In Neumünster steigt im September wieder das Straßenmusikfestival Ba-Da-Boom. Es werden noch Helfer gesucht.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
12. Juni 2019, 15:10 Uhr

Neumünster | Ba-Da-Boom, das größte Straßenmusikfestivals des Nordens, lädt auch in diesem Jahr die Musiker aus nah und fern nach Neumünster ein – und 250 haben schon zugesagt. Die Vorbereitungen laufen bereits jetzt ...

eeNmrtuüns | o,Bm-aDo-Ba dsa ögerßt eisvulastfiaekSsßnmtr sed dern,sNo ldtä auch in eeimds haJr edi iskrMue sua nah nud nrfe hcna eurnmNüets ien – dun 520 nabeh nsohc ag.zegtus eDi gbnVureoteirne eanluf ebtsrei zjtet auf nor,etocHuh nden am enSndaob,n .7 trmebepeS , sti se wetsio nud eid tIdnnatnes dirw uerten – in iesedm harJ esebrit mzu 1.Mla0 – uz ernie igreesni hBüne.

esstgamnI lef oplerSiet in dre taedInsntn nesteh it,rbee um ned useMkrni eien Benüh üfr rehi siuMk uz e.nebg ieD ertünKls nhecwsel ni erd iZet nov 11 ibs 17 rhU an ned dnSaentort im n,Sutnktedta so dass ichs edi iektesiiiVelgt rde rntMncsikhuugie rhes utg eglrpdieewtis. In deeims hJra sit ied eknhaübKisls ni red elseoG-ntal.eirH reHi thets tsnniaePi udn mmuasksemnhcelrkiai eElbnmess ien elFgül uzr fV,urenügg saw das hnkcellaig rtpkuSme eds svteiaFls erewr.itte

enhO edsnie feanenzliiln uscsuZhs äerw es hntci icöm,hgl DB-maaBo-o am nbeLe zu r eahel.nt

mZansuem itm dem eecnhatmlnheir agnsatrtOiesaionm etruf hsic erd eeVrni rüf ingJuksmued nüNsreumte sla Trreäg dse vSemiksetrlafstaniu,sß dass ide tatSd das Faevlsti uhac ni idseem Jarh trntüzestu.t eteeriW naeserapootrnKptoir dnis die -chnut.snSaor-tHDigHf- wsoie oennsrpSo ndu dsa D.KW

ürF sM,rupepukign edi an -Daom-aoBB mleehnneit nöhecmt, ebtseth an geinien eeeiwnsseugan Setoneripl ohnc eid öihcgMltkie hsic dulnam.zeen saD ist trkeid rtenu .wawbadbdoo-w-.em im netrentI öcmilhg.

elfrHe tneburee dei Mikuser orv trO

Wi„r uneerf nsu h,ers nnew uach täkrvrets die cresthlchuSroe aus eumNütnesr dei Giehegtenel tunen,z um ichs edn neeuasnümNternr in red dnIttanesn zu p.retriäeenns Dsa räew enei sreh tegu nrrBcigeeueh von m-aBo.aoBD- ürreHfi nömhtec wri ahuc ni medeis aJhr iederw aicrükusldhc ee“r,bnw tasg rednB l.Müerl

ucrhD eid Ertuieewrng dre eorlipSet dwreen in dmesie Jrah gazn dedgrinn lfreHe .etscguh eiD rfeleH benmüehnre na end enelenizn Snpirtleoe ied ugnuertBe rde isMe,urk neehst einhn mit aRt und tTa und eidneotnwgn oienftrmonnIa uzr e,teSi lefenh imbe neigrtCa reod ni eilnemnlgea Ogeabfndung.asrnu Wre bdeia esin h,mchuaöect run snunsdiw,etee ndu sedies iFtsvael uhahtna rneebtimel hmetc,ö lotels sich eib rde iMkclsuhesu eüntmrsNue nruet .Tle 1324 9252/201 oedr pre l-EiMa na oa-oamibeo-dbdf@n. ndeeml.  

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen