zur Navigation springen

Verkaufsoffener Sonntag : Die Stadt war gestern rappelvoll

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der letzte verkaufsoffene Sonntag in diesem Jahr war aus Sicht des Handels ein voller Erfolg.

shz.de von
erstellt am 03.Nov.2014 | 06:00 Uhr

Neumünster | Der letzte verkaufsoffene Sonntag in diesem Jahr war aus Sicht des Handels ein voller Erfolg. Sowohl in der Innenstadt als auch in den Außenbezirken kauften die Besucher ordentlich ein. „Bei uns strömten die Kunden von Anfang an ins Geschäft. Wir hatten gut zu tun und sind sehr zufrieden“, sagte zum Beispiel Norman Schirm, Verkaufsleiter bei Möbel Brügge in der Freesenburg. Auch im Designer Outlet Center (DOC) im Industriegebiet Süd war kaum ein Parkplatz zu bekommen.

Auf dem Großflecken hatte das Citymanagement unter dem Motto „Lichter, Gaukler und Genuss“ ein Programm organisiert. Auf der Bühne neben einem kleinen Jahrmarkt mit Karussell und Buden wechselten sich eine Hunde-Show, Gaukler und die Michael-Weiß-Jazzband, die auch spielend durch die Straßen zog, ab.

Annegret Meyer aus der Innenstadt hatte ihre Söhne Finn (6) und Lukas (2) im Schlepptau. Beide zeigten stolz ihre Bemalungen vom kostenlosen Kinderschminken. „Ich habe auch Weihnachtsgeschenke gefunden“, verriet sie. Etwas enttäuscht waren Stefanie Fritzen (23) und ihr Freund Dennis Kumbertz (25) aus Nortorf. „Das Programm ist mau. Da hätte man mehr machen können“, meinten beide. „Ja, wenn sich alle Firmen, die öffnen, auch finanziell beteiligt hätten“, sagte Citymanager Michael Keller. Er zeigte sich insgesamt zufrieden: „Es kommen im Vergleich zu früher viel mehr Leute zu den verkaufsoffenen Sonntagen – und sie kommen auch aus Hamburg.“ Mit Blick auf die zeitgleiche Verkaufsöffnung auch in Kiel, Itzehoe und Kaltenkirchen kündigte Keller fürs kommende Jahr eine bessere Absprache an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert