zur Navigation springen

Einzelhandel in Neumünster : Die letzten Läden in der Holsten-Galerie sind noch zu haben

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

95 Prozent der Fläche ist vermietet. Zwei Drittel der Geschäfte sind neu in der Stadt. Die Modekette H&M zieht vom Großflecken in das Center um.

Neumünster | In 43 Tagen eröffnet die Holsten-Galerie – und noch immer sind im Einkaufszentrum Flächen zu haben. Allerdings sind nach Angaben des Centermanagers Christian Langsdorff bereits 95 Prozent der Ladenflächen vermietet. „Und etwa 40 Shops haben wir schon an die Mieter übergeben. Die sind schon kräftig beim Innenausbau“, so Langsdorff.

„Etwa eine Handvoll kleinere Läden“ sind noch nicht vergeben, sagte Thomas Carl, der „Vermieter“ der Holsten-Galerie. Einige Gespräche liefen aber noch. Ob am 15. Oktober alle Geschäfte belegt sein werden, sei noch nicht sicher. „Wir vermieten jetzt nicht um jeden Preis. Notfalls bleibt ein Shop noch eine Weile leer“, so Carl. Etwa zwei Drittel der Fläche werde mit Geschäften belegt sein, die es in Neumünster noch nicht gebe. Damit hätte ECE eine Kernbedingung des Vertrags mit der Stadt locker erfüllt, denn mindestens 50 Prozent müssen neu in der Stadt sein. Damit sollte ein Exitus der Innenstadt vermieden werden, wenn schlicht zu viele Geschäfte in das Center umziehen.

Aber deren Zahl ist auch so schon groß genug. Langsdorff bestätigte, was die Spatzen in Neumünster schon lange von den Dächern pfeifen: Der lange geheim gehaltene zweite Ankermieter aus der Textilbranche neben T.K. Maxx wird H&M sein. Das Geschäft am Großflecken wird geschlossen und dort sicherlich eine große Lücke hinterlassen. Merklich ruhiger wird es auch im Kuhberg-Karree: Jeans-Fritz ist bereits geschlossen, und die Buchhandlung Hugendubel hat am Sonnabend ihren letzten Tag. Beide ziehen in die Galerie.

Der Schwerpunkt des Centers liegt mit über 50 Prozent auf Mode, Sport, Schuhen und Lederwaren. Einige regionale Firmen sind mit im Boot – und zwar mit zusätzlichen Filialen. Das sind etwa Bäcker Andresen, Frisör Schereika, First Reisebüro, die Stadt-Apotheke und die Drogerie DM. In der Galerie eröffnet auch Intersport Knutzen, aber Intersport Hauberg am Kuhberg bleibt.

Die Vermietung der Büroflächen im Obergeschoss gestaltet sich offenbar etwas schwieriger. „Den ersten Mieter haben wir gewonnen. Der wird auch zur Eröffnung des Centers am 15. Oktober einziehen“, sagte Langsdorff gestern zum Courier, ohne allerdings einen Namen zu nennen.

Die (vorläufige) Mieterliste:

Ankermieter (mehr als 1500 Quadratmeter): H&M, T.K. Maxx, Media Markt, Douglas, DM-Drogerie, Hugendubel, Intersport, Deichmann, Sky.

Weitere Mieter: Pandora, Bijou Brigitte, Vero Moda, Jack-Jones, Jeans Fritz, Only, Orsay, Super Cut, Kult, Apollo Optik, Optiker Bode, Bok & Cocos, CCC Shoes  &  Bags, Rituals, Tamaris, Schuhpark, Immergrün, Gabor, Jonas, Engelhardt, Chutney, Bok, Engbers, McPaper, Mister Lady, Nordsee, Mr. Sub, Ciao Bella, Game Stop, Schuback-Parfümerien, Asiahung; Bäckerei Andresen, Leder-Freytag, First Reisebüro, Frisör Schereika, Stadt-Apotheke.

 

zur Startseite

von
erstellt am 02.Sep.2015 | 06:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen