zur Navigation springen

Fotogruppe „Kreativ“ : Die Kamera ist ihr treuer Begleiter

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Fotogruppe „Kreativ“ des Seniorenbüros feiert ihren 20. Geburtstag. Die Bilder werden regelmäßig in der Stadt ausgestellt.

Neumünster | Sie fotografieren, was immer ihnen vor die Linse kommt – und das seit zwei Jahrzehnten. Die Mitglieder der Fotogruppe „Kreativ“ des Seniorenbüros feiern in diesem Jahr das 20-jährige Bestehen. Am Mittwoch wurde das besondere Ereignis bei Schnittchen, Kaffee und alkoholfreiem Sekt gefeiert. In geselliger Runde ließen die Mitglieder auch die eine oder andere Anekdote Revue passieren.

Romi Wietzke vom Seniorenbüro erinnert sich noch gut an die Anfänge und freut sich besonders über den Enthusiasmus, mit dem die Gruppenmitglieder ans Werk gehen: „Sie sind damit für viele andere ein Vorbild für Kreativität, Mobilität und Aktivität. Sie sind stets mit der Zeit gegangen und haben auf alle Veränderungen toll reagiert, beispielsweise bei der Umstellung auf die Digitalfotografie.“ Doch nicht nur der technische Aspekt stehe bei der Fotogruppe im Vordergrund. „Sie tauschen sich aus, sie unterstützen sich gegenseitig und bilden eine tolle Gemeinschaft“, lobt Romi Wietzke.

Zu dieser Gemeinschaft gehört Marianne Barkmann aus Wittorf bereits seit 15 Jahren. „Als ich in Rente ging, habe ich nach einer Beschäftigung gesucht und bin über einen Zeitungsartikel auf die Fotogruppe gestoßen“, erinnert sich die 77-Jährige. Das Thema Fotografie war wie geschaffen für die gelernte Fotolaborantin. Marianne Barkmann liebt es, mit der Kamera loszuziehen und nach geeigneten Motiven zu suchen – alleine, aber auch während der regelmäßigen Ausflüge mit ihren Mitstreitern. „Letztes Jahr waren wir beispielsweise in Eutin auf der Landesgartenschau, und demnächst ist eine Tour nach Hamburg zum Hafen geplant“, erzählt sie. Besonders in Erinnerung geblieben ist ihr eine Foto-Tour, die sie durch mehrere Altenheime der Stadt führte. „Wir haben dort unter dem Motto ‚Die Schönheit des Alters‘ Aufnahmen der Senioren gemacht. Das hat mich sehr bewegt“, sagt sie.

Helga Ralfs ist von Beginn an Mitglied der Gruppe und hat vor elf Jahren die Leitung übernommen. Ihr schönstes Erlebnis in den vergangenen Jahren war eine gemeinsame Fotoaktion mit dem Verein Lichtblick. „Die Arbeit mit den behinderten Kindern hat mir sehr viel gegeben“, sagt die 80-Jährige aus der Gartenstadt.

Ganz frisch in der Gruppe ist Heiner Wülfken aus Kleinkummerfeld. Der 80-Jährige ist in Sachen Fotografie schon ein alter Hase. „Ich fotografiere, seit ich 15 Jahre alt bin, und ich habe vermutlich mehr Ausrüstung als die meisten professionellen Fotografen“, sagt er.

Viermal im Jahr legen die Mitglieder der Fotogruppe ein Motto fest und machen sich dann auf die Suche nach geeigneten Motiven. Die Ergebnisse werden dann an verschiedenen Orten in der Stadt ausgestellt, unter anderem im Seniorenbüro, im Rathaus oder im Begegnungszentrum in Faldera. Auch in Kiel waren schon Bilder der Neumünsteraner zu sehen. Das nächste Thema steht bereits fest: In Kürze wollen sich die Fotografen mit Brücken und Stegen auseinandersetzen.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Jun.2017 | 15:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen