zur Navigation springen

Neues Programm : Die Jugend erobert wieder das Theater

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Zum 19. Mal findet im Juni das Schultheaterfestival statt. Karten sind ab sofort erhältlich.

von
erstellt am 04.Mai.2017 | 12:00 Uhr

Neumünster | Mit einem abwechslungsreichen Programm werden sich rund 500 junge Darsteller aus der Stadt vom 6. bis 23. Juni beim 19. Schultheaterfestival im Theater in der Stadthalle präsentieren. Gestern stellten Sünne Höhn und Agnes Trenka vom Kulturbüro gemeinsam mit Stadtrat und Kulturdezernent Carsten Hillgruber erstmals die Details vor. „Die Schüler werden durch das Festival mit ihren Arbeiten über die Schule hinaus wahrgenommen. Das bringt Anerkennung und motiviert“, lobte Hillgruber.

Zehn Produktionen von acht Schulen, Arbeitsgemeinschaften oder freien Gruppen sind für das Festival gemeldet. In 14 Vorstellungen werden Musicals, Klassikerbearbeitungen, zeitgenössische Stücke und ein Ballett aufgeführt. Das Alter der Akteure reicht von Grundschülern bis hin zu jungen Erwachsenen.

Zwei Besonderheiten sind zusätzlich zu den Aufführungen der Nachwuchsschauspieler in das Festival eingebunden: So wird am Donnerstag, 8. Juni, von 9 bis 14 Uhr das plattdeutsche Kindertheaterfestival des Niederdeutschen Bühnenbundes stattfinden. 200 Grundschüler aus dem ganzen Land werden einstudierte Szenen, Sketche, Lieder oder plattdeutsche Verse vorführen. Hier ist der Eintritt frei. Am Dienstag, 13. Juni, ab 19 Uhr wird das Halbfinale der U-20-Poetry-Slam-Landesmeisterschaften ausgetragen. Eintritt: 4 Euro.

Auch ein Fachtag für darstellendes Spiel ist wieder vorgesehen. Er findet mit einem breiten Angebot für Schüler und Lehrer am Mittwoch, 7. Juni, von 8 bis 15 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen und Informationen gibt es unter mitzloff@gmx.de.

Doch die Hauptattraktion werden die Aufführungen der Schüler sein. Die Karten gibt es ab sofort im Kulturbüro am Kleinflecken 26.

Ermöglicht wird das Schultheaterfestival durch zahlreiche Helfer sowie das Engagement des Technikteams des Theaters. Auch in diesem Jahr wird es von der Dr.-Hans-Hoch-Stiftung finanziell unterstützt. 

Die Schüler-Aufführungen:

>Dienstag, 6. Juni, um 19 Uhr der Kursus darstellendes Spiel (DS) der Klaus-Groth-Schule, 11. Jahrgang, mit dem Stück „Shakespeare macht Theater“ nach William Shakespeare. (Eintritt 5 Euro Erwachsene/3 Euro Schüler).

> Der Theaterclub der Stadt folgt am Montag, 12. Juni, mit dem „Schimmelreiter“ von Theodor Storm. (Eintritt 5/3 Euro).

>Am Mittwoch 14. Juni, 19 Uhr und Donnerstag, 15. Juni, 10 Uhr zeigt die Gemeinschaftsschule Brachenfeld mit „Cabaret“ ein großes Musical. (Eintritt 9/5 Euro).

>Die Vicelinschule wird am Freitag, 17. Juni, ab 19 Uhr gemeinsam mit den Dance Vicelines und den Schwanenkids das Tanzprojekt „Der Nussknacker“ nach Motiven von Tschaikowsky präsentieren.

> Es folgen am Sonnabend, 17. Juni, ab 19 Uhr Schüler der Theodor-Litt-Schule mit dem Psychodrama DNA (ab 14 Jahre). (Eintritt 5/3 Euro).

>Um Frieden auf dieser Welt geht es am Dienstag, 20. Juni, ab 11 Uhr, wenn die Vicelinschule eine komprimierte Fassung des Musicals von Hans-Georg Wolos aufführen wird. (Eintritt 5/3 Euro)

>„Tales of death“ (T.O.D) zeigt die Klaus-Groth-Schule am Mittwoch, 21. Juni, ab 19 Uhr und am Donnerstag, 22. Juni ab 10 Uhr. Das Stück ist geeignet ab 12 Jahren. Eintritt 5/3 Euro).

>„Wer bist Du, Peer?“ fragt frei nach Henrik Ibsen der DS-Wahlpflichtkursus der 9. Klassen der Holstenschule am Donnerstag, 22. Juni, ab 19 Uhr (ab 12 Jahren, Eintritt 5/3 Euro).

Die Daz-Klasse der Vicelinschule führt am Freitag, 23. Juni, ab 10 Uhr „Der Prinz und die Schwalben“ auf. (Eintritt frei).

>Den Abschluss bildet die Musicalklasse der Musikschule am Freitag, 23. Juni, ab 19 Uhr mit dem Musical „Isola“ (Eintritt 7/4 Euro). Direkt danach folgt die Abschlussfeier.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen