zur Navigation springen

Foto-Projekt : Die Jagd nach dem schönsten Motiv

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

In dem Projekt „My Style – Gruß aus Neumünster“ gehen Kinder auf Foto-Exkursion. Die Ergebnisse werden im Museum ausgestellt.

von
erstellt am 25.Jul.2017 | 12:00 Uhr

Neumünster | Die Rucksäcke sind gepackt, die Akkus der Digitalkameras aufgeladen und die tragbaren Mini-Drucker startklar: Neun Jungen und Mädchen zwischen 12 und 14 Jahren gehen ab heute auf große Foto-Exkursion durch Schleswig-Holstein. Vier Tage lang werden sie in Neumünster, Kiel, Lübeck und Eckernförde nach den schönsten Motiven suchen und diese dann auf Postkarten drucken. Die Ergebnisse werden am Sonnabend im Museum Tuch + Technik ausgestellt.

Das Projekt mit dem Namen „My Style – Gruß aus Neumünster“ ist Teil der Aktion Museobilbox, die vom Projekthaus, dem Museum und dem Kinderkulturbüro angeboten wird. Gefördert wird es durch die Initiative „Kultur macht stark“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Betreut werden die Kinder von Katharina Krüger vom Kinderkulturbüro und Hilal Künden vom Projekthaus. „Wir haben uns überlegt, dass wir diesmal das Thema Postkarten in den Fokus rücken möchten. Es gibt zwar viele, auch mit Motiven aus Neumünster, aber wir möchten das Ganze gerne etwas moderner aufziehen“, sagt Katharina Krüger.

Gestern legten die Kinder bereits den Grundstein für ihre Exkursionen. Gemeinsam wurde eine Liste erstellt, welche Dinge ins Reisegepäck gehören, und gelernt, wie eine Digitalkamera bedient wird. Bei der Wahl der Motive sind der Fantasie der Kinder keine Grenzen gesetzt, versichert Katharina Krüger: „Die Kinder dürfen ausgefallene Dinge fotografieren und auch mit verschiedenen Blickwinkeln arbeiten. Von der Möwe über den Leuchtturm bis zum geschmolzenen Eis ist alles erlaubt.“

Emily aus Ruthenberg hat bislang nur mit dem Handy fotografiert und freut sich auf das Fotografieren mit der Digitalkamera. „Mein Lieblingsmotiv ist das Meer“, sagt die 13-Jährige.

Viktor aus Ruthenberg hat schon ein paar Erfahrungen mit der Spiegelreflexkamera seines Vaters gesammelt. „Ich würde gerne Kunst fotografieren, vielleicht ein paar Statuen“, sagt der 12-Jährige voller Vorfreude.

Die Ergebnisse der Foto-Exkursion sind am kommenden Sonnabend, 29. Juli, von 15 bis 17 Uhr in einer öffentlichen Ausstellung im Museum Tuch + Technik am Kleinflecken zu sehen. Alle interessierten Besucher sind eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen