Die Innenstadt hat Potenzial

rolf ziehm1

von
12. August 2015, 17:01 Uhr

Die Brache der früheren Reichshalle war zwar kein Schandfleck wie die unvollendet abgerissene Ruine des Klosterbades. Doch ein schöner Anblick ist so eine große Baulücke mitten in der Innenstadt natürlich nicht. Dass jetzt Investoren buchstäblich in die Bresche springen und den Standort mit neuem Leben erfüllen wollen, spricht für die gestiegene Attraktivität Neumünsters. DOC, Holsten-Galerie und andere Großbauprojekte ziehen jetzt weitere Bauvorhaben und Investitionen nach sich. Das sind ermutigende Signale: Die Innenstadt hat nicht nur Hartz-IV-Trostlosigkeit zu bieten, sondern Potenzial.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen