zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

17. Dezember 2017 | 11:14 Uhr

Timmaspe : Die Gymnastik-Sparte wird 50 Jahre alt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Timmasper Sportverein zog seine Jahresbilanz . Die Kegel-Sparte wird diesen Monat aufgelöst.

Timmaspe | Der Timmasper Sportverein (TSV) blickt zurück auf die Karate-Landesmeisterschaft im Ort, hat zurzeit eine starke Handballabteilung und eine Gymnastiksparte, die seit 50 Jahren besteht. Außerdem konnten zahlreiche Mitglieder für lange Treue und ihr Engagement geehrt werden. Wermutstropfen: Die Kegel-Sparte wird aufgelöst.

Zur Jahreshauptversammlung waren nur 30 Mitglieder gekommen. Benötigt werden für die ordentliche Versammlung zehn Prozent der zurzeit 531 Mitglieder. Der Vorsitzende Rainer Kunde schloss die Versammlung, um sie nach einer Viertelstunde als außerordentliche Sitzung wieder zu eröffnen.

Kundes kurzer Jahresrückblick fiel positiv aus. Als Höhepunkt wurde von ihm auch die Landesmeisterschaft des Karate-Verbandes benannt, die der TSV unter der Leitung von Birgit Sommerfeld und ihrem Team Mitte Februar in Nortorf ausrichtete.

Rainer Kunde teilte zudem mit, dass der TSV erstmals die stärkste Gruppe in der Handball-Spielergemeinschaft HSG91 stelle. „Dieser wird zukünftig auch der Aukruger Sportverein mit 75 Teilnehmern angehören“, berichtete er außerdem.

Bedauerlich sei, dass sich die Kegel-Sparte Ende März auflösen werde. „Dies ist aber wohl dem Zug der Zeit geschuldet“, sagte er. Weiterhin sehr aktiv ist dagegen die Gymnastik-Sparte, die in diesem Jahr auf ein 50-jähriges Bestehen zurückblickt.

Bei den anstehenden Wahlen wurde der zweite Vorsitzende Jörg Clausen ebenso wie die Schriftwartin Heidi Reimers wiedergewählt. Auch die Jugendwartin Carola Brodersen wurde in ihrem Amt bestätigt. Sie steht jedoch nur noch für ein Jahr zur Verfügung. Zur neuen Kassenprüferin wurde außerdem Anke Schulz bestimmt.

Bei den Ehrungen konnten sich Käthe Litau und Harald Lampe über die Auszeichnung für 50 Jahre Mitgliedschaft freuen. Für 40 Jahre wurden Elke Todt-Pingel und Richard Kowalczyk geehrt, und für 25 Jahre Zugehörigkeit zum TSV nahmen Jan Henrik Schafranski und sein Vater Leo Glückwünsche entgegen.

Ehrungen für ihr ehrenamtliches Engagement gab es für Birgit Ulrich für ihr Wirken in der Handballsparte und Inge Feldt, die seit 40 Jahren die Gymnastik-Sparte leitet.  



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen