Holstenhallen Neumünster : Die große Welt im Kleinformat

Gleich zwölf verschiedene Modellbaubahnen unterschiedlicher Maßstäbe sind auf der „Modellbau Schleswig-Holstein“ am kommenden Wochenende in den Holstenhallen zu bewundern.
1 von 2
Gleich zwölf verschiedene Modellbaubahnen unterschiedlicher Maßstäbe sind auf der „Modellbau Schleswig-Holstein“ am kommenden Wochenende in den Holstenhallen zu bewundern.

Die größte Modellbau-Messe des Landes öffnet am 3. und 4. März in den Holstenhallen ihre Tore. Rund 10 000 Besucher werden erwartet.

23-2501581_23-57193236_1387553880.JPG von
28. Februar 2018, 13:00 Uhr

Der eine verbringt Stunden als Lokomotivführer im Keller, der andere dirigiert als Kapitän seinen Kreuzfahrer über den Teich. Modellbauer sind eine eigene Spezies. Am kommenden Wochenende wird Neumünster wieder zu ihrem Mekka.

Die „Modellbau Schleswig-Holstein“ öffnet am 3. und 4. März in den Holstenhallen ihre Tore – und wird nicht nur Kapitäne und Lokomotivführer anlocken: Modellbahnanlagen aller Art, Automodelle, ferngesteuerte Trucks und Trecker, Schiffe, rasante Mini-Rennwagen sowie zahlreiche weitere Überraschungen warten auf der größten Modellbaumesse des Landes auf ihr Publikum.

Vor Ort sind zwölf Modelleisenbahnen verschiedener Größenordnung in detailreichen Miniaturlandschaften zu erleben, von der kleinsten Bahn im Maßstab 1 : 220 bis hin zu Großbahnen der Baugrößen 1 : 43 oder 1 : 22,5. Die Züge und Bahnen sind mal inmitten einer fröhlichen Hochzeitsgesellschaft, mal vor buntem Markttreiben oder entlang einer Großbaustelle zu erleben. Sie durchfahren grandiose Industriegebiete und eindrucksvolle Seenlandschaften.

Manche Clubs oder Privatiers wie Chris Stafford aus Großbritannien nehmen weite Anreisen in Kauf, um in Neumünster ihre Werke zu präsentieren. Neben den Schienenfahrzeugen, den ferngesteuerten Autos und Trucks sind moderne Radlader, Kräne und Co. sowie schwergewichtige Trecker und Feuerwehrmodelle in Aktion zu erleben.

Mehrmals täglich zeigen verschiedenste Fahrzeugtypen in kleinen Schauen, was sie alles drauf haben.

Hobbymodellbauer finden Gesprächspartner und dürfen nach Herzenslust fachsimpeln. Aber auch Familien mit und ohne Kinder dürfte das Programm wieder faszinieren. So können Interessierte unterschiedliche Fahrzeuge manövrieren und ihr Talent gern selbst unter Beweis stellen. Das 100 Quadratmeter große Wasserbecken in Halle 2 wird dabei Schauplatz maritimer Übungen und Erlebnisfahrten sein.

Im vergangenen Jahr strömten an zwei Messetagen rund 10 000 Besucher aus dem ganzen Norden, vom kleinen Lego-Fan bis zum passionierten Modell-Sammler, durch die Holstenhallen.

Geöffnet ist die Modellbaumesse am Sonnabend von 10 bis 18 Uhr, am Sonntag von 10 bis 17 Uhr.

Erwachsene zahlen 10 Euro Eintritt, Kinder von sechs bis 14 Jahren nur 5 Euro. Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt. Die Familienkarte für zwei Erwachsene mit bis zu drei Kindern gibt es für 25 Euro.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen