zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

21. August 2017 | 20:37 Uhr

Exota : Die große Schau der Exoten

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Ausstellung präsentiert am 5. und 6. Oktober Haustiere der etwas anderen Art

Echsen, Schlangen, Skorpione und viele andere exotische Tiere sind am Sonnabend und Sonntag, 5. und 6. Oktober, in den Holstenhallen zu sehen: Auf der 15. Exota präsentieren diverse Vereine und vor allem Privatleute ihre Lieblinge auf 3000 Quadratmetern. Zu sehen sind auch schillernde Vögel, Meerschweinchen, Insekten, Ziergeflügel und exotische Pflanzen. „Wichtig ist uns zu zeigen, wie man diese Tiere artgerecht halten und züchten muss. Wer sich für Exoten interessiert, muss sich vorher informieren“, sagt Exota-Sprecher Martin Wolf.

Dazu bietet die Exota reichlich Gelegenheit. Die Besucher können nicht nur diverse Tiere bestaunen oder sich mit einigen Exemplaren fotografieren lassen, sondern auch ins Gespräch mit den Fachleuten kommen. Die Aussteller vermitteln gerne, wie man die Tiere so hält, dass sie sich wohlfühlen. „Zu sehen sind fast ausschließlich Nachzuchten aus privater Hand“, sagt Martin Wolf. Er betont: „Es werden keine Wildfänge präsentiert und keine Giftschlangen.“ Ausgerichtet wird die Exota von der AZ-Ortsgruppe der Vogelfreunde und der DGHT (Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde) -Regionalgruppe.

Zu sehen sind auch andere Tiere: Ein begehbares Wasserziergeflügel-Freigehege mit Wasserfall lädt zum Verweilen ein. Der Rassegeflügel-Verband Mittelholstein stellt Tauben-, Hühner-, Enten- und Gänserassen sowie Puten und Perlhühner vor. Auch Meerschweinchen werden auf etwa 200 Quadratmetern herumwuseln. Darüber hinaus ist der Aquaristik-Verein „Iris“ präsent. Wer mag, besucht den Vogelspinnen-Stammtisch, der eine faszinierende Auswahl der Krabbler zur Schau stellt – hinter Glas.

Auch exotische Pflanzen gehören zur Messe: Bambusse, Kakteen, Tillandsien sowie Orchideen aus aller Welt. Eine exklusive Briefmarkenausstellung mit Marken exotischer Lebewesen kann ebenfalls bewundert werden. Vier Fachvorträge werden pro Tag zu verschiedenen Aspekten der Haltung und Pflege exotischer Tiere gehalten. Sie werden gesondert angekündigt (Aushang an der Kasse). Etwas Ausgefallenes serviert „Insekten-Koch“ Klaus Leschkus – gegrillte oder frittierte Exemplare.

Die Exota ist am Sonnabend von 10 bis 18 Uhr, am Sonntag von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt für Erwachsene vier Euro, für Kinder (7 bis 14 Jahre) ein Euro. Kinder unter sieben Jahren in Begleitung Erwachsener haben freien Eintritt.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Sep.2013 | 07:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert