zur Navigation springen

Störche : Die drei Jungstörche von Großharrie sind tot

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Tiere haben die Unwetter nicht überlebt.

Grossharrie | Die Jungstörche von Großharrie sind tot. Die drei Jungen haben die Unwetter nicht überlebt.

Bereits vor eineinhalb Wochen warfen Anwohner des Dorfplatzes in Großharrie besorgte Blicke zum Storchennest auf Hof Sötje. Einen Jungvogel hatten die Altstörche nach den Starkregen tot aus dem Nest geworfen. Inzwischen ist die Hoffnung, dass die verbliebenen zwei Jungvögel es noch schaffen könnten, auch vorbei. Dann lag ein Jungvogel tot auf dem Nestrand. Ein Altstorch versuchte, einem Jungvogel in der tiefen Nestmulde noch Wasser einzuflößen. Vermutlich war auch dieser dritte Jungstorch bereits tot. Jetzt hat das Storchenpaar die toten Jungen verlassen und kehrt nur noch sporadisch zum Nest zurück. Die Anwohner am Dorfplatz hoffen, dass das junge Paar, das sich erst dieses Jahr gefunden und spät gebrütet hat, im kommenden Frühjahr wiederkehrt und dann auch erfolgreich brütet.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Jul.2017 | 12:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen