zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

17. August 2017 | 10:19 Uhr

Kommentar : Die Chance müssen wir nutzen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Redaktionsleiter Thorsten Geil über den Bürgerentscheid

Am Sonntag erlebt Neumünster erst den zweiten Bürgerentscheid der Geschichte. Vor mehr als 20 Jahren ging es um die Umwandlung des Schulzentrums Faldera in die Gesamtschule Faldera, und nun also um den Durchgangsverkehr auf dem Großflecken. Es ist egal, auf welcher Seite jeder einzelne Neumünsteraner steht: Ganz wichtig wird es sein, am Sonntag überhaupt ein Kreuz zu machen. Denn bei zu geringer Beteiligung ist der Bürgerentscheid nicht gültig, und die Ratsversammlung muss die Entscheidung fällen. Die hatte sich aber genau davor gedrückt und den Bürgern den Ball zugespielt. Das ist legitim und durchaus zeitgemäß, denn nicht nur in den modernen Netzwerken im Internet wird besonders von jungen Leuten immer geschimpft über „die da oben, die sowieso machen, was sie wollen“. Jetzt haben wir die Chance und damit auch ein bisschen die Pflicht, eine wichtige Weichenstellung für die Innenstadt selber vorzunehmen. Nutzen wir sie! Wer es nicht tut, ist selber schuld und darf bitte hinterher nicht mehr meckern.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 24.Mai.2014 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert