Aukrug : Die Brücke ist bald wieder wie neu

Voll im Zeitplan: Die Brücken-Instandsetzungsarbeiten in Tönsheide sollen bis zum 3. September abgeschlossen sein.
Voll im Zeitplan: Die Brücken-Instandsetzungsarbeiten in Tönsheide sollen bis zum 3. September abgeschlossen sein.

Bauarbeiten dauern bis zum 3. September. Autofahrer müssen sich auf Beeinträchtigungen einstellen.

shz.de von
11. August 2016, 08:00 Uhr

Aukrug | Die Brücke über die Bundesstraße 430 bei Aukrug-Tönsheide wird zurzeit saniert. Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein will die Instandsetzungsarbeiten bis Sonnabend, 3. September, abgeschlossen haben.

Die Arbeiten an der Brücke gliedern sich in zwei Bauphasen. Zunächst wird auf der Brücke bis Freitag, 19. August, eine Vollsperrung der Landesstraße 121 (innerorts: Itzehoer Straße) eingerichtet und der Verkehr über die B 430 und K 28 geleitet, um den Belag erneuern zu können. Anschließend erfolgt am 20. und 21. August eine Vollsperrung der Bundesstraße 430, um Betoninstandsetzungen an der Brückenunterseite von der Fahrbahnmitte aus zu ermöglichen. Der Verkehr wird an dem Wochenende über die K 28 und L 121 geleitet. Während der weiteren Betonsanierungsarbeiten von Montag, 22. August, bis Sonnabend, 3. September, wird die B 430 täglich von 9 bis 15 Uhr halbseitig gesperrt werden. Dann wird der Verkehr per Ampel geregelt.

Die Geh- und Radwege im Baustellenbereich werden während der Arbeiten für den Verkehr aufrechterhalten – es ist jedoch mit Einschränkungen in einzelnen Bauphasen zu rechnen, so der Landesbetrieb.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme an der Brücke sind mit 217  000 Euro veranschlagt worden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen