Jugendspielplatz Neumünster : Die Besucher sind hungrig auf Jahrmarkt

Marco Lange vom Schaustellerverband ist verhalten optimistisch.  Fotos: Ziehm
Marco Lange vom Schaustellerverband ist verhalten optimistisch. Fotos: Ziehm

Herbst-Jahrmarkt startet mit 42 Schaustellergeschäften auf dem Jugendspielplatz. Nach dem Corona-Hygienekonzept dürfen 500 Besucher zeitgleich auf dem Gelände sein.

23-12990414_23-55968518_1382712333.JPG von
16. Oktober 2020, 16:09 Uhr

Die Stadt bezahlt die Einzäunung, WC-Wagen plus Personal und den Sicherheitsdienst für den Jahrmarkt auf dem Jugendspielplatz, hat zudem die Standgebühren für die Schausteller erlassen. Die sind heilfroh, dass sie endlich wieder loslegen und zeigen können: Jahrmarkt funktioniert auch unter Corona-Bedingungen. Neumünster ist erst der vierte Jahrmarkt nach acht Monaten Lockdown ohne Einnahmen.

„Wir haben in Schleswig, Flensburg und Kiel beweisen, dass es funktioniert“, sagt Marco Lange aus Neumünster. Der Betreiber des Fahrgeschäfts „Super Truck“ ist auch Vorsitzender des Schaustellerverbandes Schleswig-Holstein und verhalten optimistisch: „Die Besucher nehmen das Hygienekonzept an und auch die Wartezeiten am Eingang in Kauf. Die Menschen wollen auf den Jahrmarkt. Das ist wieder ein Stück Normalität.“

Nina Mansour-Frakowiak verkauft Zuckerwaren.
Rolf Ziehm
Nina Mansour-Frakowiak verkauft Zuckerwaren.
 

Dass als Damoklesschwert jetzt wieder mehr Corona-Einschränkungen wie die Maskenpflicht dazugekommen sind, sei schade, aber nicht zu ändern. „Learning by doing“, nennt Lange den Prozess und macht deutlich: „Das ist hier eine Freiluftveranstaltung. Wir haben Desinfektionsmittelspender wie sonst kaum, die Abstände werden eingehalten.“

Die Besucher sind nach langer Abstinenz hungrig auf den Rummel. Friederike Helmert aus der Gartenstadt ist mit ihren Kindern Tammo (3) und Jesper (1) am Freitag eine der ersten Besucher. „Die Kita ist gleich nebenan. Wir haben den Jahrmarktsaufbau verfolgt, da müssen wir jetzt natürlich mal schauen“, sagt sie am Autoscooter – „Tammo ist ein großer Autofan.“

Friederike Helmert ist mit ihren Söhnen Tammo (3) und Jesper (1) eine der ersten Besucherinnen.
Rolf Ziehm
Friederike Helmert ist mit ihren Söhnen Tammo (3) und Jesper (1) eine der ersten Besucherinnen.
 

Dominik Weih ist mit Madlin Grunert, Matties (4) und dessen Großmutter Viola Grunert extra aus Burg in Dithmarschen gekommen. „Wir freuen uns. Bei uns wurden alle Feste abgesagt“, sagt Viola Grunert.

Dominik Weih ist mit Madlin Grunert, Matties (4) und dessen Großmutter Viola Grunert extra aus Burg in Dithmarschen gekommen.
Rolf Ziehm
Dominik Weih ist mit Madlin Grunert, Matties (4) und dessen Großmutter Viola Grunert extra aus Burg in Dithmarschen gekommen.
 

500 Besucher sind zeitgleich erlaubt. „Das ist schätzungsweise ein Viertel des Normalen“, sagt Lange. Aber weniger sei besser als nichts. Für Zuckerwarenverkäuferin Nina Mansour-Frakowiak ist es sogar die Premiere 2020. „Ich stehe mit drei Geschäften hier und hoffe auf die ersten Einnahmen des Jahres“, sagt die Schmalfelderin.

Für die Schausteller ist der Herbstmarkt nicht nur das Licht am Ende des Tunnels, sondern auch der Testlauf für den Weihnachtsmarkt. Nur das Alkoholverbot sei nicht ganz einzusehen, findet Lange: „In der Gastronomie gibt es das ja auch nicht so.“ Er hofft für den Weihnachtsmarkt noch auf die laufenden Gespräche. „Ein Weihnachtsmarkt ohne Glühwein ist nicht vorstellbar. Das ist wie Ostern ohne Ostereier.“

Das Fahrgeschäft Extasy gehört zu den Attraktionen des Jahrmarkts.
Rolf Ziehm
Das Fahrgeschäft Extasy gehört zu den Attraktionen des Jahrmarkts.
 

Der Jahrmarkt auf dem Jugendspielplatz hat heute bis Montag, 19. Oktober, und von Freitag, 23. Oktober, bis Sonntag, 25. Oktober, jeweils von 14 bis 22 Uhr geöffnet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen