zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

17. Oktober 2017 | 12:31 Uhr

Konzert : Die Besucher sangen kräftig mit

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

300 Gäste kamen am Sonnabend ins Theater der Stadthalle zum Herbstkonzert des Neumünsteraner Shantychors „Von de Waterkant“. Es wurde viel mitgesungen.

shz.de von
erstellt am 28.Okt.2013 | 12:00 Uhr

300 Besucher hatten am Sonnabend im Theater der Stadthalle eingecheckt für eine musikalische Reise über die Weltmeere. Auf dem Programm stand das alljährliche und inzwischen 20. Herbstkonzert des Neumünsteraner Shantychors „Von de Waterkant“. 22 der insgesamt 26 aktiven Sänger standen auf der maritim dekorierten Bühne und stimmten das Publikum zunächst ein mit dem Lied „Wir sind auf dem richtigen Dampfer“.

„Diese Shanty-Lieder sind etwas Besonderes. Die Texte kommen sofort wieder in Erinnerung“, sagte die Moderatorin des Abends, Birgit Prasse. Das bestätigende „Ja!“ vom Publikum kam ihr gelegen: „Wenn es Ihnen auch so geht, können Sie ja kräftig mitsingen“, sagte Birgit Prasse.

Nach dem so genannten Möwen Medley nahm Chor-Kapitän Franz Strompen das Mikrofon in die Hand und entführte seine Zuhörer mit einem Solo „Einmal noch nach Bombay“. In der Regel blieben die raustimmigen Seebären mit ihren Shanty-Evergreens wie „De Hamburger Veermaster“ in heimischen Gefilden und unter den roten Laternen St. Paulis. Denn getreu dem Seefahrer-Spruch, in jedem Hafen eine Braut zu haben, geht es in den Liedern auch nicht selten um leichte Mädchen. „Am schönsten ist ’s in Hamburg auf der Reeperbahn“ sangen die Waterkant-Jungs. Und was dort nachts um halb eins los ist, bot Chormitglied Dieter Jandt in einem Solo dar. Das Lied von Hans Albers kannte natürlich auch das Publikum, das – ein wenig angespornt von Franz Strompen – kräftig mitsang. Mit Heidi Kabels „In Hamburg sagt man Tschüs“ verabschiedete der Chor sein Publikum in die Pause.

In der zweiten Hälfte des knapp dreistündigen Konzerts ging es genauso munter weiter – unter anderem mit Liedern von Freddy Quinn und einer Hommage an die Gorch Fock.

Der Chor „Von de Waterkant“ feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. 26 aktive Mitglieder im Alter von 61 bis 86 Jahren sind dabei. 131 Lieder sind im Repertoire des Chors. 35 Lieder gaben sie am Sonnabend im Theater der Stadthalle zum Besten. „Von de Waterkant“ ist immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern. Wer Lust hat, kann ganz unverbindlich an einem Übungsabend teilnehmen. Die Sängergruppe trifft sich immer dienstags von 19.30 bis 21.30 Uhr im Seniorenhaus am Wasserturm an der Schillerstraße.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen