DGB kritisiert Ratsentscheidung zum Uni-Standort

von
20. November 2015, 00:36 Uhr

Mit Unverständnis hat der DGB Neumünster auf die Ablehnung der Ratsversammlung reagiert, das ehemalige Stock-Guss-Gelände an der Rendsburger Straße als möglichen Außenstandort für die Kieler Uni ins Auge zu fassen. Einen entsprechenden Vorschlag hatte Linken-Ratsherr Jonny Griese am vergangenen Dienstagabend im Rat unterbreitet, konnte die Ratsmehrheit dafür aber nicht erwärmen (der Courier berichtete).

Der Prüfauftrag für die Stadt wäre ein wichtiger Schritt auf dem Weg gewesen, zu verhindern, dass Neumünster mehr und mehr zu einer Bildungswüste verkomme, kritisiert Klaus Kasch, Vorsitzender des DGB Stadtverbandes die Entscheidung. Die Ratsversammlung sende ein falsches Signal nach Kiel.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen