Deutscher Meister Heidmühlen bittet zur Castingshow

Avatar_shz von
12. Februar 2013, 03:59 Uhr

Heidmühlen | Am kommenden Donnerstag um 16.45 Uhr ist es wieder so weit: Der Schauwettkampf im Rahmen der VR Classics in den Holstenhallen steht an - und das bereits zum 20. Mal. Fünf Reit- und Fahrvereine aus Schleswig-Holstein werden den Zuschauern und der Jury mit ihrem Programm ordentlich einheizen.

Bereits zum vierten Mal ist auch der Ponyclub Heidmühlen mit von der Partie. Im vergangenen Jahr belegten sie mit ihrer Showeinlage "Alarm in der RocknRoll-Schule" zwar nur den vierten Platz, qualifizierten sich aber dennoch für den "Germanys Show Contest" in Hannover. Dort räumten die Heidmühlener mit ihrem Schaubild aus dem Jahr 2010, "Tatort Bauernhof", ordentlich ab und dürfen sich fortan "Deutscher Meister" nennen. "Damit hatte wohl niemand von uns gerechnet, dafür war die Freude darüber umso größer", gesteht Christine Hennig, Leiterin der Heidmühlener Gruppe. Die erneute Teilnahme am Schauwettbewerb der VR Classics kommt recht spontan, und so steht das Bühnenprogramm erst seit rund fünf Wochen. Geprobt wurde insgesamt nur sechs Mal. "Wir fahren in erster Linie dorthin, um Spaß zu haben, das Publikum zu unterhalten und einfach den Auftritt zu genießen. Wir stecken die Erwartungen auch nicht besonders hoch. Wir haben einfach nur Lust, den Zuschauern zu zeigen, was wir können, und ihnen etwas Freude zu bereiten", erzählt Hennig.

Mit rund 100 "Schauspielern" und 13 Pferden wird der Ponyclub Heidmühlen in die Holstenhallen fahren, darunter ein Voltigier- und ein Kutschpferd. Dies sei bereits Kult, schmunzelt Hennig. Was sich sonst noch hinter ihrem Programm "Eine himmlische Castingshow" verbirgt, möchte natürlich niemand vorab verraten. "Nur so viel sei gesagt: In unserer Castingshow suchen wir den ,Himmlischen Superstar, der durch drei hochprominente Jurymitglieder ausgewählt wird", berichtet Hennig mit einem verschmitzten Lächeln. Das Publikum darf also gespannt sein, was der Deutsche Meister auf die Bühne bringen wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen