zur Navigation springen

Detlev Marxen wurde in den Ruhestand verabschiedet

vom

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Bordesholm | Eine echte "Institution" hat die Bordesholmer Sparkasse verlassen. Nach über drei Jahrzehnten Bordesholmer Sparkasse hieß es Abschied nehmen für den beliebten Kassierer Detlef Marxen, der ursprünglich aus Süderbrarup stammt. Bereits 1979 kam er zur Bordesholmer Sparkasse. Seit Beginn seiner Tätigkeit hat er - zunächst vertretungsweise - in der Kasse gearbeitet. Seit 1983 war Marxen ständig als Kassierer der Hauptstelle tätig und ist seiner Sparkasse immer treu geblieben. So ist es wenig verwunderlich, dass er, der für jeden nette Worte und eine offenes Ohr hat, zu vielen Kunden ein enges Vertrauensverhältnis entwickelte. Beliebt war Detlef Marxen bei Alt und Jung - aber ganz besonders gern haben ihn die kleinen Sparkassenbesucher, für die er immer einen Lolli oder eine andere kleine Überraschung bereitgehalten hat. In den 33 Jahren bei der Bordesholmer Sparkasse sind Schecks und Bargeld in Höhe von rund 1,4 Milliarden Euro durch die Hände des beliebten Kassierers gegangen - ein Job mit großer Verantwortung, dem er immer gewissenhaft nachgekommen ist. Seine Nachfolge wird die Bordesholmerin Barbara Pabst antreten. Sie ist bereits seit 1981 bei der Bordesholmer Sparkasse beschäftigt. Zuletzt war sie in als Finanzierungsberaterin tätig. Sie freut sich auf ihre neue Herausforderung, die ihr einen besonders regen Kundenkontakt ermöglicht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen