DOC in Neumünster : Designer-Outlet-Center: Im Herbst eröffnen neue Läden

Neugierig? – Noch ist der Anbau des DOC von einem hohen Bauzaun vor allzu neugierigen Blicken geschützt. Im Herbst sollen hier rund 35 weitere Markenshops eröffnen.
1 von 3
Neugierig? Noch ist der Anbau des DOC von einem hohen Bauzaun vor allzu neugierigen Blicken geschützt. Im Herbst sollen hier rund 35 weitere Markenshops eröffnen.

Nur zweieinhalb Jahre nach dem Start feiert das Designer-Outlet-Center erneut Richtfest. 35 neue Shops wollen im Herbst an den Start gehen.

von
07. Mai 2015, 06:00 Uhr

Neumünster | Noch versperren hohe Bauzäune den Besuchern tiefere Einblicke, aber der Baufortschritt ist auch so nicht mehr zu übersehen. Die Erweiterung des Designer-Outlet-Centers (DOC) an der Oderstraße schwenkt in die Zielgerade. Bis zum Herbst sollen in den mit Türmchen und Erkern verzierten „Dorfanbau“ 35 weitere Markenshops einziehen. Mittwoch wurde auf der Baustelle die Richtkrone gesetzt.

Zu den ersten Gästen, die dem Center-Management zum Anbau gratulierten, gehörten Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger und Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras. In seinem Grußwort ging der OB vor allem auf die erhoffte Symbiose von DOC im Süden und der neuen Einkaufs-Galerie in der Innenstadt ein. Alle bisherigen Anzeichen würden darauf hindeuten, dass sich die beiden Einkaufsmagneten nicht, wie von Skeptikern befürchtet, gegenseitig behindern, sondern vielmehr gegenseitig ergänzen, sagte Tauras. Der von Kritikern befürchtete Schaden für den Handel in der Innenstadt sei nicht eingetreten, sagte Tauras. Die Stadt profitiere im Gegenteil vom DOC.

Henning Balzer vom DOC-Betreiber McArthur Glen erinnerte daran, dass man die Entscheidung über die Erweiterung des DOC im Konzern bewusst vorgezogen habe, weil die Shops im Center weit früher als erwartet ausgebucht gewesen seien. „Neumünster ist eine einzige Erfolgsgeschichte“, fasste der Manager zusammen.

Balzer lobte ausdrücklich die gute Zusammenarbeit mit der Stadt. Man werde auch weiter „gemeinsam mit der Stadt daran arbeiten, Neumünster zu der Shopping-Destination im Norden zu machen“, versprach der Manager.

Seit dem vergangenen Herbst wird auf dem DOC-Gelände an der Oderstraße wieder gebaut: Auf rund 19.000 Quadratmetern Fläche, die bislang als Parkplatz genutzt wurde, entstehen zu den bestehenden 91 noch einmal 35 weitere Markenshops, die voraussichtlich ab Herbst vornehmlich mit Modeartikeln und Accessoires aus Vorjahreskollektionen oder Zweite-Wahl-Artikeln internationale Kundschaft locken soll. Welche Marken neu im DOC vertreten sein werden, wollten die Verantwortlichen noch nicht bekanntgeben.

Fest steht aber: Die Verkaufsfläche des DOC wächst um rund 5000 auf 20.000 Quadratmeter. Mit den neuen Shops sollen im Center weitere 250 Arbeitsplätze entstehen. Mit rund 1000 Arbeitsplätzen gehöre das DOC dann zu den Top-Arbeitgebern der Region, betonte Henning Balzer.

Parallel zu dem Erweiterungsbau wächst auf dem Eckgrundstück Saalestraße/Oderstraße ein neues Parkhaus für die DOC-Kunden in die Höhe. Mit dessen Fertigstellung stehen den Besuchern dann rund um das Center knapp 2500 Parkplätze zur Verfügung. Nach Unternehmensangaben besuchten allein im ersten Jahr seit Eröffnung des DOC über zwei Millionen Menschen das Einkaufsdorf an Neumünsters Stadtrand.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen