zur Navigation springen

Grossenaspe : Der Weihnachtsmann macht einen Zwischenstopp im Wildpark Eekholt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Am Heiligen Abend werden die Tiere gefüttert.

von
erstellt am 21.Dez.2013 | 07:45 Uhr

Der Weihnachtsmann ist Heiligabend stets sehr in Eile, denn sein mit Geschenken beladener Schlitten muss rechtzeitig zur Bescherung bei den Menschenkindern ankommen. Aber auch in diesem Jahr denkt der Weihnachtsmann zuerst an die Wildtiere und macht einen Zwischenstopp in Eekholt. Mit seinen Eseln Sammy, Susi und Sarah, die Futtersäckchen mit Leckerbissen tragen und weihnachtlich geschmückt sind, zieht er am Heiligen Abend von 10.30 bis 13 Uhr durch den Wildpark Eekholt, begleitet von vielen Weihnachtsfrauen, um allen Tieren eine Extraportion Leckerlis zum Weihnachtsfest zu bringen.

Für seine große Wildparkrunde braucht der Weihnachtsmann viele fleißige Helfer, die ihn beim Füttern der Hirsche, Fischotter, Wildschweine und Wölfe unterstützen. Als kleine Belohnung für ihre tatkräftige Hilfe hat der Weihnachtsmann für die Kinder süße Naschereien dabei. Die Erwachsenen stärken sich mit einem herzhaften Punsch.

Wenn die Tiere versorgt sind, erzählt der Weihnachtsmann in der großen Besucherrunde am Lagerfeuer die Weihnachtsgeschichte und berichtet von seinen Erlebnissen auf der langen Reise zu den vielen Menschenkindern. Natürlich können alle Kinder mit dem Weihnachtsmann plaudern, ihm persönlich ihre liebsten und wichtigsten Wünsche mitteilen und auch Lieder und Gedichte vortragen.

Der Wildpark Eekholt ist täglich, auch an allen Feiertagen, von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Öffentliche Fütterungen werden um 10.30 und 15 Uhr bei den Ottern, um 11 bei den Baummardern, um 13 Uhr bei den Dachsen und um 15.30 Uhr bei den Wölfen angeboten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen