zur Navigation springen

Weihnachtswetter : Der traurige Schneemann in der Pfütze

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Wetterfrösche sagen über die Feiertage zweistellige Temperaturen, Sturm und auch Regen voraus. Der Dezember ist so warm wie seit 70 Jahren nicht.

Neumünster | Der Pfützen-Schneemann am Graskamp in Tungendorf blickt traurig in den Himmel. Bei Temperaturen von 12 Grad und einem verregneten Morgen war gestern an eine weiße Weihnacht nicht zu denken.

Die Meteorologen sagen für den heutigen Heiligen Abend frühlingshafte 11 Grad und stürmische Windböen voraus, immerhin soll es trocken bleiben. Die Fans des Turmkonzerts auf dem Großflecken wird es freuen, denn sie müssen ihre Regenschirme nicht aufspannen.

Am 1. Weihnachtsfeiertag sind einstellige Temperaturen bis 8 Grad vorhergesagt. Am Sonnabend, 26. Dezember, wird es dann bei Temperaturen bis 13 Grad wieder regnerisch. Die Wetterfrösche haben eine Regenwahrscheinlichkeit von 80 Prozent genannt. All diese Werte passen zum winterlichen Wärmerekord: Dieser Dezember wird als der wärmste seit 70 Jahren in die Geschichte eingehen. 

zur Startseite

von
erstellt am 23.Dez.2015 | 17:38 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen