zur Navigation springen

Bordesholm : Der Schul-Neubau ist pünktlich fertig

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Schüler der Hans-Brüggemann-Schule (HBS) in Bordesholm können nach en Ferien in modernen Fachräumen arbeiten.

Bordesholm | Pünktlich zum neuen Schuljahr ist der Anbau an der Hans-Brüggemann-Schule (HBS) in Bordesholm fertig geworden. Ab kommender Woche werden Schüler der zehnten bis zwölften Klassen den nagelneuen Trakt mit Leben füllen. „Nun wird die Schule komplett“, freute sich Manfred Christiansen, der Vorsitzende des Schulverbands, während einer Begehung.

Die Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe hat nun sechs Klassenräume und fünf Fachräume für den technischen Zweig auf zwei Ebenen mehr zur Verfügung. Eine Glasfront mit Blick auf den Schulhof sorgt für Licht und Offenheit. „Ein Gebäude gestaltet das Lernverhalten mit. Daher war mir der Lichteinfall wichtig. Wir wollten keine dunklen Flure“, erklärte Schulleiter Markus Salman. Das Foyer ist bewusst großzügig gehalten. „Das soll als Kommunikationsbereich genutzt werden“, sagte Architekt Ralf Dieter Ladwig. Dafür werden in Kürze noch Sitzgelegenheiten in der ersten Etage aufgestellt.

Auch ein neues Sicherheitskonzept ist vorhanden. Die Türen zu den Räumen sind entweder nur von innen zu öffnen oder von außen mit einem Elektrochip. „Das dient der persönlichen Sicherheit der Schüler und Lehrer“, sagte Manfred Christiansen.

„Alle Klassenräume haben ein multimediales Tafelsystem“, sprich Beamer und Computerzugänge, präsentierte Ralf Dieter Ladwig weiter. Außerdem sind an Deckenleisten mobile Internet-, Strom- oder Gaszugänge gelegt, je nach Bedarf des Fachraums. „Das geht über eine Standardausstattung hinaus. Dafür hat der Schulverband die Weichen gestellt“, lobte der Architekt das Engagement. Kalkuliert waren 2,9 Millionen Euro für den rund 1600 Quadratmeter großen Bau. „Wir freuen uns, dass der Kostenrahmen eingehalten wurde“, stellte Christiansen fest.

Drei Profile gibt es im kommenden Schuljahr, berichtete der Schulleiter: „Wirtschaftspolitik war stark gefragt und wird es daher wieder geben, außerdem Sport und Naturwissenschaft.“ 60 Lehrer betreuen ab dem kommenden Schuljahr etwa 670 Schüler.

Für die gymnasiale Oberstufe rechnet Rektor Salman mit 50 Neuzugängen: „Das ist erfreulich und ein Anstieg zum Vorjahr.“

Offiziell eingeweiht wird der Neubau am 18. September im Rahmen der Feier zum vierzigjährigen Bestehen des Schulverbands.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Aug.2015 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen