zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

19. Oktober 2017 | 20:47 Uhr

Wasbek : Der neue Dachstuhl hat schon ein Loch

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Sturmtief Barbara sorgte dafür, dass Teile des Daches der neuen Turnhalle zusammenkrachten.

Wasbek | Mit großem Aufgebot wurde Anfang Dezember das Richtfest der neuen Zweifeld-Turnhalle in Wasbek gefeiert. In den darauffolgenden Wochen sollte das Dach eingedeckt werden, um den Bau vor dem Winter dichtzumachen. Doch nun klafft ein großes Loch im Dachstuhl.

Das Sturmtief Barbara sorgte am 27. Dezember mit orkanartigen Windböen dafür, dass sieben tragende Dachsparren aus ihren Verankerungen gerissen wurden und im Dominoeffekt ineinanderfielen. Der Courier hatte zwar am Dienstag auch in Wasbek nachgefragt, ob es Sturmschäden gebe, das war allerdings verneint worden. Ein Leser machte die Redaktion gestern auf den Schaden aufmerksam.

„Zurzeit ruht die Baustelle. Aber die Zimmerei weiß Bescheid, und das Gelände wurde gesichert. Natürlich ist so etwas ärgerlich. Aber wenn man baut, passiert immer irgendetwas. Das Wichtigste ist, dass niemand zu Schaden gekommen ist“, erklärte Bürgermeister Karl-Heinz Rohloff gestern auf Anfrage.

Die Reparaturarbeiten an der Dachkonstruktion werden voraussichtlich zu Beginn des neuen Jahres aufgenommen werden. Über die Schadenshöhe und den zeitlichen Verzug konnte Rohloff noch keine Aussage machen. „Wir müssen abwarten, wie die Fachleute und der Statiker den Schaden bewerten. Dann sehen wir weiter“, sagte er.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen