Neumünster : Der Krankenstand der Stadt ist leicht gestiegen

23-12990414_23-55968518_1382712333.JPG von 14. März 2019, 17:00 Uhr

shz+ Logo
In puncto Krankenstand bei den städtischen Mitarbeitern steht Neumünster im Vergleich zu anderen kreisfreien Städten gut da. Aber die Diagnose „arbeitsunfähig“ steigt.
In puncto Krankenstand bei den städtischen Mitarbeitern steht Neumünster im Vergleich zu anderen kreisfreien Städten gut da. Aber die Diagnose „arbeitsunfähig“ steigt.

Die Diagnose „arbeitsunfähig“ nimmt zu. Es gibt verschiedene Präventionsangebote.

Neumünster | Der Krankenstand bei den städtischen Mitarbeitern ist im vergangenen Jahr leicht von 6,4 auf 6,8 Prozent gestiegen. Josefin Blumki, die bei der Verwaltung für das Gesundheitsmanagement zuständig ist, zeigte sich mit diesem Wert am Mittwoch im Sozial- und Gesundheitsausschuss aber durchaus zufrieden. Mit ein Grund: „Wir haben eine älter werdende Belegs...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen