zur Navigation springen

Stoffköste : Der Kleinflecken wird zum Farbenmeer

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Am 23. August findet zum sechsten Mal die Stoffköste statt. 150 Aussteller bieten Stoffe (und Zubehör) in allen Farben und Formen an.

Neumünster | Zum sechsten Mal findet am Sonnabend, 23. August, von 10 bis17 Uhr die Stoffköste auf dem Kleinflecken statt. Passend zur Tuchmacher-Geschichte der Stadt dreht sich wieder alles rund um Stoffe. Veranstalter ist das Citymanagement.

Mehr als 150 Aussteller bieten unzählige Stoffe in allen erdenklichen Farben und Mustern an, ob vom Ballen, am Stück oder gleich als Zuschnitt. Dazu kommt viel Zubehör: Schnittmuster, Knöpfe, Reißverschlüsse, Garn und vieles mehr. Das Angebot gilt für Damen-, Kinder-, Quilt-, Patchwork- und Polster- bis hin zu Dekostoffen, Gardinen, Heimtextilien und Kurzwaren. Professionelle Schneiderinnen oder Hobby-Designer sollen auf ihre Kosten kommen. Mit ein wenig Glück kann man bei einem Gewinnspiel eine Nähmaschine gewinnen.

Zusätzlich lockt ein buntes Rahmenprogramm: Für die kleinen Gäste steht eine Hüpfburg bereit, und für die Großen sorgt eine Jazz-Band von 12 bis 16 Uhr für Unterhaltung. Speisen und Getränke sind auch im Angebot.

Das Museum Tuch + Technik klinkt sich auch wieder ein und bietet von 11 bis 17 Uhr ein buntes Programm. Das Museum wird ein spezielles Muster unter die Lupe nehmen, das seit Jahrzehnten aktuell ist und sich in zahlreichen, manchmal skurrilen Ausprägungen zeigt: das Pepita-Muster. Führungen durch die aktuelle Pepita-Sonderausstellung stehen um 12 und 13.30 Uhr auf dem Programm. Klaus Tidow, ehemaliger Leiter des Textilmuseums, zeigt von 12 bis 15 Uhr, wie das Pepita-Muster am Gewichtswebstuhl entsteht. Handwebmeisterin Gerhild Schröder demonstriert das Muster am Handwebstuhl.

Mit dem Faltblatt der Stoffköste, das an dem Tag verteilt wird, erhalten Besucher einen Euro Rabatt auf den jeweiligen Eintrittspreis im Museum. Wer ein Kleidungsstück mit einem Pepita-Muster trägt, hat freien Eintritt. Der Eintritt zur Stoffköste selbst ist kostenlos. Die Parkplätze auf dem Kleinflecken stehen an diesem Tag allerdings nicht zur Verfügung.

Im Juni 2012 feierte die Stoffköste ihre Premiere und wurde auf Anhieb zum größten Stoffmarkt im Norden. Der findet seitdem zweimal jährlich auf dem Kleinflecken statt. Bis zu 10 000 Besucher kamen zu den ersten fünf Veranstaltungen.

Und nach der Köste ist dann vor der Köste: Am 12. und 13. September startet wieder die Weinköste.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Aug.2014 | 07:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert