zur Navigation springen

Model aus Neumünster : Der Kalender-Boy Florian (21) aus Gadeland

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Fleischer-Azubi Florian Roß ist einer der Models aus ganz Deutschland für den Metzger-Kalender 2016 der Fleischerei Reinert

Neumünster | Es sind schon stattliche Maße: Florian Roß ist 1,93 groß, wiegt 119 Kilo – und alles sehr appetitlich proportioniert: Der 21-jährige Gadelander lernt zurzeit bei Familia in Bad Segeberg Fleischer und schmückt gleich zwei Monatsmotive im Metzger-Kalender 2016 der Privat-Fleischerei Reinert aus Versmold bei Münster. „Ich hatte von dem Kalender vorher noch nie gehört. Als er in der Firma aufgehängt wurde, habe ich spontan Bilder hingeschickt“, erzählt er.

Ausschließlich Fleischer-Azubis oder auch gestandene Metzger sind männlich-muskulös in dem Kalender zu sehen, der zum vierten Mal erscheint – mit Florians Berufskollegen aus ganz Deutschland im Alter von 21 bis 50 Jahren. Florian Roß wurde von seiner Freundin Rebecca Nell (22) aus Wittorf ermutigt: „Man kann’s ja mal versuchen.“ Seine Körperproportionen sind hart erarbeitet: Seit etwa vier Jahren betreibt der Hüne Kraftsport, geht fünf Mal in der Woche ins Fitness-Studio – mit dem ganzen Programm: Gewichte stemmen, Bauchmuskel- und auch Kardiotraining. „Früher war ich jugendlicher, heute ist das anders. Sport verändert das Leben, ich habe mehr Selbstbewusstsein, bin ernsthafter“, sagt Florian lächelnd. Er trinkt keinen Alkohol, raucht nicht, nascht kaum, achtet auf eine gesunde Ernährung: „Viel Gemüse, aber auch Fleisch, das gibt Kraft.“ Für den Sport sei viel Disziplin nötig.

Er kam in die engere Auswahl, dann folgte die Einladung zum Foto-Shooting nach Münster. „Fotografiert hat der Profi-Fotograf Oliver Reetz. Alle wurden von der Stylistin Kim Kemper zurechtgemacht. Ich musste nur im Gesicht geschminkt werden, weil ich schön braun bin. Ich bin auch der Einzige, der mit einem Ganzkörperfoto abgebildet ist“, sagt Florian. Eineinhalb Stunden stand er vor der Kamera, es entstanden ästhetische Schwarz-Weiß-Aufnahmen: „Das war ganz schön anstrengend. Der Gesichtsausdruck musste stimmen, die Körperhaltung präzise sein.“ Danach wurde noch ein kurzes Interview gedreht, das auch auf Facebook zu sehen ist. Florian Roß ist der März- und der Juli-Boy – und hängt auch im Wohnzimmer der Eltern Kirsten und Torsten. „Wir sind stolz auf unseren Sohn, er tut etwas für seinen Körper. Außerdem kommt so der Beruf des Fleischers weg vom Klischee des korpulenteren älteren Mannes. Wir hoffen, dass Florian zum Sieger gewählt wird“, sagt Kirsten Roß.

Denn es wird um den Titel des „Metzger des Jahres“ gekämpft. Der Sieger kommt auf das Titelbild des Folgejahres. „Das könnte auch weitergehen. Wenn ich jetzt ein Angebot als Model bekäme, würde ich das machen“, sagt Florian.

Den Kalender gibt es nur bei der Firma Reinert; abgestimmt werden kann von Februar bis April unter www.reinert.de.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 08.Dez.2015 | 17:40 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen