SH-Ligist aus Neumünster : Der Handball-Skandal: Jetzt spricht der Verband

Avatar_shz von 05. Dezember 2021, 19:03 Uhr

shz+ Logo
imago1008474393h (1).jpg

Die SG Wift II hat kein Verständnis für die Wertung der wegen Corona-Fällen beim Gegner Sieverstedt abgesetzten Partie.

Neumünster | Die SG Wift II hat das letzte Vorrundenspiel in der Handball-Schleswig-Holstein-Liga (Gruppe A) abgesagt. Fünf bestätigte Corona-Fälle beim Kontrahenten TSV Sieverstedt sorgten für viel Unruhe bei den Neumünsteranern. Letztlich wurde Wift II mit einer Niederlage, die sportlich keine Auswirkungen hat, vom Schleswig-Holsteinischen Handballverband (HVSH) ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen