Courier-Haus : Der Gänsemarkt verschwindet hinterm Bauzaun

Der Bauzaun steht schon, bald kommen die Abrissbagger.
Der Bauzaun steht schon, bald kommen die Abrissbagger.

Die Vorbereitungen für den Abriss laufen auf Hochtouren.

von
04. April 2014, 07:45 Uhr

Neumünster | Das Courier-Haus steht leer, der Abriss rückt immer näher. Sichtbares Zeichen für die Vorbereitungen ist der aus grünen Holzbrettern bestehende Bauzaun rund um den Gänsemarkt. Auch der Gehweg Am Teich ist im Abriss-Sektor abgesperrt – aus Sicherheitsgründen, weil Arbeiter damit begonnen haben, die Gebäude der früheren Dresdner Bank und des Hotelchens zu entkernen. Fußgänger müssen hier die Straßenseite wechseln, die Bushaltestelle ist um einige Meter in Richtung Stadthalle verlegt. Einzig der „Rosengang“ zwischen dem Courier-Haus und der Commerzbank bleibt für Fußgänger passierbar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen