Holsten-Galerie : Der erste Kran hat ausgedient

Der Kran rechts im Foto wird nicht mehr gebraucht. Er wird am Freitag abgebaut.
Foto:
Der Kran rechts im Foto wird nicht mehr gebraucht. Er wird am Freitag abgebaut.

Der Bau der Holsten-Galerie schreitet voran. Am Freitag wird der erste Kran abgebaut

von
06. Januar 2015, 16:45 Uhr

Neumünster | Der Bau der Holsten-Galerie schreitet voran, und an der Kaiserstraße wird der erste Kran  abgezogen: An der Westseite der Baustelle zum Zob hin wird der Kran 1 der Baufirma Wolff & Müller nicht mehr benötigt und abgebaut. Am Freitag, 9. Januar, wird er ab 6 Uhr mit Hilfe eines Autokrans in Segmenten demontiert.

 Dafür wird am Freitag der Abschnitt der Kaiserstraße zwischen dem Finanzamt und dem neuen Parkhaus gesperrt. Die Fahrbahn dort wird als Wartezone für die Tieflader gebraucht. Die Kaiserstraße wird daher für einen Tag zur Sackgasse und die Einbahnstraßenregel am Freitag aufgehoben. Der Verkehr wird über den anderen Teil der Kaiserstraße am Parkhaus vorbei geführt. Damit die Autos an dieser Stelle in beide Richtungen fahren können, müssen die sechs Parkplätze vor den Häusern Kaiserstraße 18 bis 20 an diesem Tag gesperrt werden. Ein- und Ausfahrt in das Parkhaus bleiben wie gewohnt möglich. Auch der Zugang zum Treppenhausturm des Parkhauses ist gesichert, und der dortige Gehweg bleibt frei zugänglich.

Bis Ende März sollen je nach Baufortschritt auch die anderen fünf  Kräne auf der ECE-Baustelle demontiert werden. Dabei wird es gelegentlich auch  zu Verkehrseinschränkungen in der Straße Am Teich kommen, teilte die Stadt mit.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen