Gastronomie in Neumünster : „Der erneute Lockdown ist wirtschaftlich eine Katastrophe“

Harding_Hannes3247.jpg von 29. Oktober 2020, 14:35 Uhr

shz+ Logo
Dehoga-Ortsvorsitzender Oliver Auch mit seiner Frau Sibel, mit der er das Restaurant LOKS in Einfeld betreibt.
Dehoga-Ortsvorsitzender Oliver Auch mit seiner Frau Sibel, mit der er das Restaurant LOKS in Einfeld betreibt.

Neumünsters Dehoga-Vorsitzender Oliver Auch fordert eine differenzierte Betrachtung der Gastronomie.

Neumünster | Oliver Auch hat nach der Schule im Jahr 1985 mit der Ausbildung in der Schiffergesellschaft den Einstieg in die Gastronomie gewagt. Nach Stationen im Hilton und Maritim leitete der 53-Jährige zunächst mit seinem Vater, dann mit seinem Bruder das Holstenhallen-Restaurant, bevor er sich mit dem LOKS in Einfeld selbstständig machte. Bereits seit 2008 ist ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen