zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

17. August 2017 | 02:15 Uhr

ZISCH startet : Der Courier wird zum Lehrbuch

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Das Projekt „Zeitung in der Schule“ (Zisch) beginnt heute mit 644 Schülern aus 18 Schulen. Junge Leser werden zu Nachwuchsreportern.

Neumünster | Das Projekt „Zeitung in der Schule“ (Zisch) ist in Neumünster und den Umlandgemeinden nach wie vor sehr beliebt. Ab heute werden sich bis zum 24. Juni 644 Schüler aus 26 Klassen von 18 Schulen im Unterricht mit dem Holsteinischen Courier beschäftigen.

Im Vergleich zum vorherigen Durchgang im Herbst vergangenen Jahres hat sich die Zahl der teilnehmenden Klassen verdoppelt (13 Klassen mit insgesamt 373 Schülern von 11 Schulen). Die jungen Zeitungsleser werden ihre Tageszeitung täglich ins Klassenzimmer geliefert bekommen. Außerdem besteht während der Ferien die Möglichkeit, die Zeitung zu Hause zu lesen.

Die Mischung der Schultypen ist bunt: Es sind Grundschulen, berufliche orientierte Schulen und Gymnasien ebenso dabei wie Förderschulen. Das wirkt sich auch auf die Altersstruktur aus: Von Viertklässlern bis hin zu jungen Erwachsenen ist alles vertreten.

Doch das Projekt bietet für jeden etwas: Im Unterricht werden die Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern die Artikel im Courier lesen und entsprechend ihrem Wissensstand das Wichtigste über die Arbeit in einer Redaktion erfahren. Auch die Inhalte und die Struktur der Artikel sowie der Aufbau der Seiten und der ganzen Zeitung werden immer wieder Themen sein. Zum Ende des Zisch-Projekts haben die Schüler die Möglichkeit, selbst zu Reportern zu werden. Sie können Themen recherchieren. Dafür steht ein umfangreicher Themenkatalog parat.

Möglich sind politische Themen („Was genau ist die Eurokrise?“), soziale Aspekte („Der Alltag eines jungen Asylbewerbers“, „Besuch bei der Kindertafel“, „Wo übernachten Obdachlose?“), sowie Einblicke in die lokale Wirtschaft („Zu Besuch im Fleischwerk von Edeka-Nord“, „Einzelhandel ist mehr als Kasse“, „Das neue Bad für Neumünster“, „Wie wird aus Restmüll Strom und Wärme? (SWN))“.

Aber auch über den Übergang von der Schule zum Beruf („Bewerbungstraining“ oder „Die Schule ist aus – worauf junge Menschen achten müssen“ mit der Deutschen Vermögensberatung) kann recherchiert werden. Ebenso sind bunte Berichte aus der Region (über Polizeihunde, die Tierauffangstelle oder einen Falkner) möglich.

Viele Lehrer setzen den Courier nicht nur im Deutschunterricht ein, sondern schätzen ihn auch als Lehrmaterial in anderen Fächern wie in den Naturwissenschaften oder im Kunstunterricht. Ziel des Projektes ist es, den Schülern Medienkompetenz zu vermitteln und ihre Bildung zu fördern. Viele Schulen nehmen daher bereits seit Jahren regelmäßig am Zisch-Projekt teil.

Unterstützt wird die aktuelle Runde von Edeka-Nord, der Deutschen Vermögensberatung und den Stadtwerken Neumünster (SWN).

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Mär.2016 | 08:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen