Green Screen : Der Courier lädt wieder zum Naturfilmfestival ein

Kegelrobbe in der Ostsee: Szenenfoto aus dem Film über das Baltikum.
Kegelrobbe in der Ostsee: Szenenfoto aus dem Film über das Baltikum.

Am 4. August laufen in der Holstenhalle 2 drei wunderschöne Naturfilme - kostenlos

23-6738460_23-63864508_1409328499.JPG von
23. Juli 2014, 12:00 Uhr

Nach dem Erfolg der drei Vorjahre gehen die Organisatoren des Naturfilmfestivals „Green Screen“ auch in diesem Jahr wieder auf Tournee durch 15 Städte im Verbreitungsgebiet des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags (sh:z). Drei atemberaubende Naturfilme werden gezeigt, und die Neumünsteraner erleben erneut die Premiere.

Am Montag, 4. August, beginnt die Vorstellung in der Holstenhalle 2 um 18.30 Uhr (Einlass ab 18 Uhr). Der Eintritt ist kostenlos, die Parkplätze ebenfalls. Es gibt keine Karten – einfach kommen, hinsetzen und genießen. Es wird genügend Stühle geben. Die Filme dauern jeweils rund 45 Minuten, und zwischen dem zweiten und dritten Film ist eine kurze Pause eingeplant. Nach knapp drei Stunden endet die Veranstaltung. Die Holstenhallen-Gastronomie wird Getränke und Snacks anbieten.

Auf einer Stimmkarte können die Zuschauer anschließend ihren Lieblingsfilm wählen, denn der sh:z vergibt beim Green-Screen-Festival in Eckernförde (4. bis 8. September) wieder den Publikumspreis: Der Film, der auf den 15 Veranstaltungen die meisten Stimmen der Leser sammelt, wird damit ausgezeichnet.

Diese Filme sind nominiert und werden in der Holstenhalle zu sehen sein:

>Planet der Spatzen: Der Film erzählt das Leben der Spatzen aus deren Sicht. Er zeigt, wie die Tiere ihre Lebensweisen und Nistplätze an die städtischen Gegebenheiten anpassen.

>Kleiner Langschläfer hellwach – Die Haselmaus: Die klitzekleine Haselmaus wird hier zum großen Star. Die Kamera zeigt ihr Leben in einem Wechsel von spannenden und ruhigen Momenten.

>Wildes Baltikum – Die Küste: Die Küsten von Estland, Lettland und Litauen sind zu jeder Jahreszeit ein Paradies für seltene Tiere. Das und mehr zeigt dieser Film.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert