Grossflecken : Der Bürgerentscheid rückt näher

„Weiche Verkehrberuhigung“: Plan B der Verkehrs- und Stadtplaner erlaubt weiter die Durchfahrt über den Großflecken, begrenzt aber den Ein- und Auslass. Durch spezielle Schaltungen  arbeiten die beiden Ampeln an der Altonaer Straße und am Kuhberg wie Pförtner.  Damit Fußgänger gefahrlos den Großflecken überqueren können, sollen neue Bedarfsampeln aufgestellt werden. Ob zwei Ampeln (wie in dieser Grafik) ausreichen, ist noch offen.
„Weiche Verkehrberuhigung“: Plan B der Verkehrs- und Stadtplaner erlaubt weiter die Durchfahrt über den Großflecken, begrenzt aber den Ein- und Auslass. Durch spezielle Schaltungen arbeiten die beiden Ampeln an der Altonaer Straße und am Kuhberg wie Pförtner. Damit Fußgänger gefahrlos den Großflecken überqueren können, sollen neue Bedarfsampeln aufgestellt werden. Ob zwei Ampeln (wie in dieser Grafik) ausreichen, ist noch offen.

Die Stadt will die Neumünsteraner auf die große Abstimmung vorbereiten.

von
22. April 2014, 18:50 Uhr

Neumünster | Die Neumünsteraner können sich jetzt schon umfassend über den Bürgerentscheid am 25. Mai informieren. Dafür bietet die Stadt mehrere Möglichkeiten an.

Im Fachdienst Stadtplanung und Stadtentwicklung im Stadthaus an der Brachenfelder Straße 1-3 liegen Pläne und Unterlagen über das Verkehrskonzept Innenstadt, den Verkehrsversuch Großflecken sowie die zur Abstimmung stehenden Varianten der Verkehrsführung auf dem Großflecken aus. Diese Unterlagen stehen auch auf der Internetseite www.neumuenster.de bereit, wie die Stadt gestern mitteilte.

Am Mittwoch, 14. Mai, findet von 19 Uhr an in der Stadthalle eine Informationsveranstaltung zum Bürgerentscheid statt.

Der „Bürgerentscheid Großflecken“ findet am 25. Mai zeitgleich mit der Europawahl statt (der Courier berichtete). Die Bürger sind aufgerufen, über die zukünftige Verkehrsführung auf dem Großflecken zu entscheiden. Die Stadt weist außerdem darauf hin, dass alle Abstimmungsberechtigten mit ihrer Wahlbenachrichtigung ein Informationsblatt mit Erläuterungen zum Bürgerentscheid erhalten.

Außerdem wird voraussichtlich ab 5. Mai ein großformatiges Faltblatt an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet ausliegen. Darin werden in kompakter Form die beiden zur Abstimmung stehenden Varianten der Verkehrsführung erläutert.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert