zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

23. November 2017 | 16:08 Uhr

Der Bordesholmer Kulturpreis geht nach Bissee

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

von
erstellt am 10.Mai.2017 | 18:01 Uhr

Der Kulturverein Bordesholmer Land zeichnet erstmals einen Verein mit dem Kulturpreis aus: Er geht an den Verein „Skulptur in Bissee“. Wie der Vorsitzende des Kulturvereins Bordesholmer Land (KVBL), Reinhard Koglin, mitteilte, wird die Auszeichnung bei der Vernissage zum 20. Skulpturen-Sommer am Sonnabend, 20. Mai, um 16 Uhr auf dem Hof Reese in Bissee verliehen.

Seit zwei Jahrzehnten ist im Sommer das kleine Dorf Bissee ein Anziehungspunkt von vielen Kunstliebenden aus der Region und darüber hinaus. Sie finden dort jährlich wechselnde Ausstellungen von Skulpturen oder Installationen namhafter Künstler aus Norddeutschland und den Anrainerstaaten der Ostsee. Die Werke stehen im Freien, meist auf Privatgrundstücken. Der besondere Reiz des Bisseer Skulpturensommers ergibt sich so aus dem ungewöhnlichen Gegensatz von moderner Kunst mit Großplastiken und der beschaulich dörflichen Umgebung. Diese Events erfordern immer wieder einen hohen persönlichen Einsatz. Die Vorstands- und Gründungsmitglieder Renate Stamer und Karin Russ sowie Egon Blitza als künstlerischer Berater sind hier insbesondere zu nennen.

Der KVBL vergibt den Bordesholmer Kulturpreis in unregelmäßigen Abständen für herausragende und die Region bestimmende kulturelle Leistungen. Bisherige Preisträger waren Ernst Vehling, Wolfgang Bauch, Klaus Elwardt, Paul Steffen, Margret Erichsen-Worch, Klaus Elwardt, Carl-Ingwer Johannsen, Birgit Bockmann, Dietrich Ladwig, das Ehepaar Rohwer und zuletzt Christine Hankel.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen